Heidenheim dominiert Schwabenderby gegen Ulm

25. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
11:0
IT sure Falcons

Heideköpfe siegten souverän am Freitagabend gegen Ulm (Foto: Kalle Linkert)

Die Heidenheim Heideköpfe können in der ersten Partie an diesem Wochenende gegen die Ulm Falcons einen ungefährdeten 11:0 Shutout einfahren.

Die ersten beiden Innings konnte Ulm noch ausgeglichen gestalten. Im dritten Spielabschnitt war die Offensive der Heidenheimer im Heideköpfe Ballpark nicht mehr zu halten. Mit einer 6-Run-Ralley setzte sich das favorisierte Meisterteam schon zu diesem frühen Zeitpunkt vorentscheidend ab.

Auch in der Folge punktete die Offensive des Gastgebers kontinuierlich. Nach je einem RBI-Double im vierten Inning durch Jay Pecci sowie Gary Owens stand es 8:0. Ein weiterer Run zum 9:0 folgte im fünften Inning durch Shaw Larry, nach einem RBI-Single von Philip Schulz. Für die letzten beiden Runs der Partie zum 11:0 Endstand in diesem Schwabenderby zeigte sich Mitch Nilsson verantwortlich. Mit seinem 2-Run-Homerun setzte er das letzte Highlight in diesem Spiel, welches nach dem siebten Ulmer Halbinnng aufgrund der 10-Run Differenz vorzeitig beendet war.

Der Aufsteiger aus Ulm tat sich heute schwer gegen die starke Defensive der Heidenheimer. Angeführt von einem glänzend agierenden Clayton Freimuth gelangen den Gästen von der Donau insgesamt nur zwei Hits. Als Lohn sicherte sich Freimuth (5 IP, 2 H, 8 K, 1 BB) auch den Win im Duell der Pitcher. Heidenheims Reliever Patrick Seyfried zeigte in seinen beiden Durchgängen auf dem Mound ebenfalls eine starke Leistung und ließ keinen Hit zu. Den Loss musste der Starting Pitcher der Ulm Falcons Jose Pimentel (6 IP, 12 h, 11 R, 2 K, 5 BB) einstecken.

Die zweite Partie zwischen diesen beiden Teams findet morgen (26.05) um 14:00 Uhr in Ulm statt.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren