Heidenheim macht kurzen Prozess mit den Hornets

29. Juni 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+
IT sure Falcons
6:8
Mainz Athletics

Ohne größere Gegenwehr konnten die Heidenheim Heideköpfe auch im zweiten Heimduell gegen die Bad Homburg Hornets mit 12:0 einen Shutout-Sieg einfahren.

Zwei Innings hielten sich die Hausherren noch vornehm zurück, bis die Offensivwalze ins Rollen kam. Nach einer 2:0-Führung packten die Ostalbstädter im vierten Inning fünf Runs drauf. Mit weiteren fünf Punkten bis ins sechste Inning war aufgrund der Ten-Run-Rule vorzeitig Schluss. Für die Heidenheimer erzielten Sascha Lutz und Andrew Smith zwei Homeruns.

Für die Gäste aus dem Taunus startete Matt Broder die Partie und musste in 5.1 absolvierten Innings, neun Hits, zehn Runs und drei Walks hinnehmen. Ales Keprta (0.2 IP, 3 H, 2 R, 1 BB) beendete dann die Partie auf dem Hornets-Mound. Die Wurfarbeit teilten sich bei den Heideköpfen Luke Sommer (5 IP, 3 H, 8 K) und Tyler Lockwood (2 IP, 2 K).

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren