Heidenheim mit Shutout zu 12. Saisonsieg

14. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Heidenheim Heideköpfe erledigten die Pflichtaufgabe gegen Aufsteiger Saarlouis Hornets auch am Sonntagnachmittag souverän. Mit 6:0 setzte sich der Tabellenführer der 1. Baseball-Bundesliga Süd in der zweiten Partie der Serie durch. Spiel eins ging am Samstagabend mit 13:2 an das Team von der Brenz.

Justin Erasmus und Clayton Freimuth ließen als Heidenheimer Pitcher-Tandem der Extraklasse in neun Innings nur fünf Hits und einen Walk zu. Während sich Erasmus mit fünf Strikeouts noch zurückhielt, gönnte Freimuth seiner Defensive mit acht Ks in nur drei Innings geruhsame Minuten.

Offensiv gingen die Heideköpfe schon im ersten Inning mit 3:0 in Führung. Sascha Lutz erzielte auf ein Groundout von Gary Owens den ersten Run. Zwei Batter später legte Mitch Nilsson mit einem 2-Run-Homerun nach. Ein 2-Run-Single von Jay Pecci und ein Run von Nilsson nach einem Error in der Hornets-Verteidigung stellten im vierten und fünften Durchgang schon frühzeitig den Endstand her.

Ansonsten hielt Saarlouis’ Starter Carlos Aponte die Heidenheimer gut in Schach. In 6 1/3 Innings war er dann aber doch für sieben Hits, sechs Runs (5 ER) und vier Base on Balls verantwortlich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren