Heidenheim siegt nach Extra-Inning in Stuttgart

16. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Einen Baseballkrimi erlebten die Zuschauer in der  Partie Stuttgart Reds gegen Heidenheim Heideköpfe (Foto: Iris Drobny www.drobny.photography)

Einen Baseballkrimi erlebten die Zuschauer in der Partie Stuttgart Reds gegen Heidenheim Heideköpfe (Foto: Iris Drobny www.drobny.photography)

Zum heutigen Doppelspieltag empfangen die Stuttgarter Reds die Heidenheimer Heideköpfe zum Spitzenspiel im Süden. Die Stuttgarter sind mit Platz drei unmittelbarer Tabellennachbar von Südmeister Heidenheim, welche aktuell den zweiten Platz in der Tabelle belegen. Diese Tabellensituation bringt zusätzliche Brisanz in das Schwabenderby. Spiel eins am heutigen Spieltag erfüllte bezüglich Spannung und dramatischen Spielverlauf alle Erwartungen. Letztendlich konnte das Gästeteam aus Heidenheim nach einem extra Inning mit 9:8 den Platz als Sieger verlassen.

Die Gäste waren es auch die offensiv die ersten Akzente setzten. Im ersten Inning erzielte Jay Pecci nach einem Double von Sascha Lutz den ersten Run der Partie für Heidenheim. Im vierten Inning bauten die Heidenheimer die Führung auf 4:0 durch drei weitere Runs aus. Im selben Inning setzten die Stuttgarter auch ein erstes offensives Ausrufezeichen in der Partie. Troy Weinert schlug einen Two-Run-Homerun zum 2:4.

Im sechsten Inning beförderten Shawn Larry sowie Johannes Krumm für Heidenheim zweimal das Spielgerät per Solo-Homerun aus dem DB Baseballpark zur zwischenzeitlichen 6:2 Führung für das Gästetam. Die Stuttgarter verkürzten umgehend wieder auf zwei Runs durch Troy Weinert nach einem Single von Daniel Zeller und Robin Schmich nach einem Single von Spielertrainer Gavin Ng auf 4:6.

Heidenheim baute erneut den Vorsprung durch Aaron Dunsmore im siebten Inning auf 7:4 aus. Aber wiederum hatte die Offensive der Stuttgarter eine Antwort. Ebenfalls im siebten Inning erzielte Marcel Hering nach einem Double von Xavier Gonzales das 5:7. Im darauffolgenden Inning schlug Ruben Kratky einen Two-Run-Homer (Run für Hagen Rätz) und glich erstmals die Partie für die Reds aus. Da im neunten Inning keine weiteren Runs erzielt wurden, musste die Entscheidung in einem extra Inning fallen.

Die Heidenheimer waren dann auch im zehnten Inning direkt erfolgreich und erzielten durch James McOwen und Dunsmore die 9:7 Führung. Hagen Rätz konnte für Stuttgart nach einem Single von Troy Weinert nochmal zum Endstand von 8:9 verkürzen. Für mehr reichte es in der äußerst spannenden und ausgeglichenen Partie für Stuttgart aber nicht mehr.

Das Duell der Pitcher ging an den Heidenheimer Johannes Krumm (4 IP, 6 H, 4 R, 3 ER, 3 BB, 3K). Mit dem Loss wurde der Stuttgarter Pitcher Marcel Hering belastet (2 IP, 3 H, 2 R, 0 BB, 0 K).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren