Heidenheimer Sweep gegen Ulm

01. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Heidenheim Heideköpfe gewinnen die zweite Partie des heutigen Doubleheaders bei den IT sure Falcons am Ende deutlich mit 22: 10. Auch die erste Begegnung in diesem Schwabenduell konnten die Heidenheimer zu ihren Gunsten entscheiden.

Die Ulmer kamen gut ins Spiel und konnten im Auftaktinning die ersten drei Runs des Spiels erlaufen. Die Offensive der favorisierten Gäste konnte postwendend im zweiten Spielabschnitt durch vier Runs die Führung übernehmen. Dabei glänzte Shawn Larry mit einem 2-Run-Homerun.

In unteren Teil des selben Durchgangs konnte der Gastgeber erneut durch 3 Runs die Führung zum 6:4 heraus spielen.  Heidenheim verkürzte im vierten Inning auf 5:6 und konnte im darauffolgenden Inning durch drei weitere Runs den letzten Führungswechsel in diesem munteren Offensivspektakel herbeiführen. Der fünfte Durchgang gestaltete sich mit 2:2 ausgeglichen zum 10:8 Zwischenstand für Heidenheim. Für die Gäste von der Ostalb folgten noch vier Runs im sechsten Inning, zwei im achten  sowie eine 6-Run-Rallye im neunten Durchgang. Ulm erlief je einen Run zum 10:22 Endstand im siebten und neunten Spielabschnitt.

In der insgesamt starken Offensive der Gäste wussten insbesondere Phillip Schulz mit zwei RBI, vier Runs sowie ein Base on Balls und Gary Michael Owens (4 RBI, 1 R, 1 BB, 1 SB) zu überzeugen. Auf der Seite der Ulmer gelangen Julius Widmann und Robin Budzinski je drei Hits.

Das Duell der Pitcher sichert sich Heidenheims Reliever Enorbel Marquez-Ramirez (3 IP, 4 H, 2 R, 2 BB, 2 K). Den Loss muss Ulms Spielertrainer Joseph Germaine (5 IP, 10 H, 10 R, 5 ER, 5 BB, 2 K) hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren