Heimerfolg für die Hannover Regents in Spiel eins gegen Paderborn

03. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Zum Abschluss des fünften Spieltags behielt der starke Aufsteiger aus Hannover in Spiel eins des Doubleheaders gegen den Tabellennachbarn aus Paderborn mit 6:2 die Oberhand. Maßgeblichen Anteil am Heimerfolg der Regents hatte dabei Starting Pitcher Jannis Wedemeyer, der die Offensive der Paderborner weitgehend lahmlegte.

Das erste Ausrufezeichen im Spiel setzten die Niedersachen bereits im ersten Inning. Nach einem Single von Wester Bocio Cabral konnte Michael Perrone den ersten Run der Partie erzielen. Doch bereits ein Inning später der Ausgleich für die Untouchables. Bei geladenen Bases konnte Aljosha Heller nach einem Passed Ball die Ausgangsbase erreichen. Im Anschluss gelang es Jannis Wedemeyer allerdings mit einem Strikeout den Schaden für die Regents zu begrenzen.

Es dauerte bis zum sechsten Inning, bevor sich in der Offensive wieder etwas entscheidendes tat. Nach einem Double von Neuzugang Oliver Thieben war es diesmal Wester Bocio Cabral der die Homebase erreichte; 2:1 Regents. Der Aufsteiger baute danach seine Führung bis zum achten Inning um weitere vier Runs aus. Und so ging man mit einer beruhigenden Führung ins letzte Inning. Hier konnten die Paderborner zwar noch einmal den Abstand um einen Run verkürzen. Aber zu mehr als ein wenig Ergebniskosmetik langte es am Ende nicht mehr für die Untouchables.

Jannis Wedemeyer ging die kompletten neun Innings für die Regents und sicherte sich den Win. Auf Seiten der Paderborner kassierte Eugen Hellmann das Loss. Er war über sechs Innings für zwei Runs verantwortlich und schaffte dabei sieben Strikeouts.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren