Heimsieg für Regensburg gegen Mainz

01. July 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Regensburg sichert sich Split gegen Mainz. (Foto: Stefan Müller)

Das zweite Spiel an diesem Wochenende zwischen den Buchbinder Legionäre Regensburg und den Mainz Athletics konnten die Oberpfälzer mit 3:2 zu ihren Gunsten entscheiden. Somit sichern sich die Legionäre, nach der Niederlage am gestrigen Freitagabend in der ersten Partie, einen Split in dem Doubleheader gegen Mainz.

Die Zuschauer in der Regensburger Armin-Wolf-Baseball-Arena bekamen ein spannendes Spiel geboten, in welchem über weite Strecken die Pitcher Riley Barr für Mainz und Jonathan Eisenhuth für Regensburg dem Spiel den Stempel aufdrückten.

Im dritten Inning gingen zunächst die Hausherren in Führung. Ein RBI-Single von Alexander Schmidt nutzte Elias von Garßen zum 1:0. Doch bereits im folgenden Inning gelang Mainz durch Spielertrainer Max Boldt der Ausgleich. Boldt war es dann auch, welcher seinem Team mit einem RBI-Single im fünften Spielabschnitt zunächst die Führung ermöglichte. Doch Regensburg hatte unmittelbar eine Antwort und konnte nach RBI-Singles von Janis Muschik und Lukas Jahn den Rückstand in eine 3:2 Führung drehen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende der Begegnung, da im folgenden Spielverlauf beide Defensivreihen keine weiteren Runs mehr zuließen.

Den Win im Duell der Pitcher sichert sich Regensburgs Jonathan Eisenhuth nach starken sieben Innings auf dem Mound. Er verantwortete sechs Hits, zwei Runs und ein Base on Balls. Dabei schickte er vier Mainzer per Strikeout in den Dugout. Für die letzten beiden Spielabschnitte übernahmen Eric Faint und Niklas Rimmel den Mound, welche an die Leistung des Starting Pitchers anknüpften. Niklas Rimmel bekam den Save gutgeschrieben. Mainz Starting Pitcher Riley Barr (7 IP, 8 H, 3 R, 2 ER, 4 K) musste am Ende den Loss hinnehmen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren