Heimsiege am Sonntag in 1. Baseball-Bundesliga / Hamburg wahrt Chancen

25. June 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Mainz holte sich noch den Split gegen Heidenheim (Foto: Tanja Szidat)

Der elfte Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga wurde am Sonntag mit sieben Partien abgeschlossen, alle sieben endeten mit Heimerfolgen. Nur eine Partie mussten die Mainz Athletics und Heidenheim Heideköpfe absolvieren. Mainz holte sich den Split mit einem 7:4-Erfolg. Beim Homerun-Festival – insgesamt sechsmal flog der Ball über den Zaun – legten die A’s in den ersten Innings die Grundlage für die Revanche der 11:14-Pleite am Abend zuvor.

Ebenfalls im Süden lösten die München-Haar Disciples die Pflichtaufgabe gegen die Saarlouis Hornets souverän. Einzig in den ersten drei Innings der ersten Partie des Doubleheaders hielt der Aufsteiger gegen die Bayern mit. Doch am Ende standen 2:8– und 0:11-Niederlagen. In Spiel zwei gelangen den Disciples neun Runs in einem Inning und fast ein No-Hitter (wenn auch nur über sieben Innings).

Im Norden festigten die Solingen Alligators mit 8:1– und 2:1-Siegen gegen die Cologne Cardinals Tabellenrang zwei hinter den spielfreien Bonn Capitals. Das Pitcher-Duell in Spiel zwei mit insgesamt 25 Strikeouts wurde durch einen Run von Nolan Lang im sechsten Inning entschieden. Unterdessen gewannen die Hamburg Stealers mit 11:5 und 6:0 gegen die Dortmund Wanderers. Damit schloss das Team von Headcoach Jens Hawlitzky zu den Untouchables Paderborn in der Tabelle auf.

Bereits am Samstag hatten die Mannheim Tornados zweimal in Bad Homburg gewonnen und die Stuttgart Reds die Buchbinder Legionäre Regensburg überholt. Im Norden unterlagen die Untouchables den Dohren Wild Farmers zweimal. Am nächsten Wochenende stehen mit den Partien zwischen Regensburg und Mainz sowie Dohren und Köln zwei Nachholspiele auf dem Programm.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren