No-Hitter für Hamburgs Antonio Peraza – Paderborn siegt im Westfalenduell

16. June 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Untouchables festigen weiter Platz eins im Norden (Foto: Lambertz, F.)

Im Norden der 1. Baseball-Bundesliga begann der 12. Spieltag mit Heimerfolgen der Favoriten. Tabellenführer Untouchables Paderborn ließ sich von den Dortmund Wanderers nicht aus der Reserve locken und gewann das Westfalenduell mit 8:3 und 13:3. Vor allem Sascha Brockmeyer zeichnete sich im ersten Spiel aus. Ihm gelang ein Homerun und fünf RBI insgesamt. Octavio Medina punktete dreimal. In der zweiten Partie spulte Brian Fields sein Repertoire gewohnt routiniert herunter und ließ den Wanderers keine Chance. Dortmund fiel damit aus den Play-off-Rängen.

In Hamburg konnten unterdessen die HSV Stealers zum vierten Mal hintereinander “zu Null” gewinnen. Mit 10:0 und 20:0 feierten sie gegen die bedauerswerten Berlin Sluggers den vierten Shutout in Serie und sprangen damit auf  Platz vier in der Tabelle. Brent Buffa ließ in der ersten Partie nur sechs Hits zu, verbuchte acht Strikeouts und half sich an der Platte mit drei RBI selbst. Hamburgs Pitcher Antonio Peraza gelang gegen die Sluggers im zweiten Match gar ein “No-Hitter”. Um ein Haar wäre ihm sogar ein “Perfect Game” vergönnt gewesen. Ein Walk für Berlins Jeffrey Wolburg machte dies jedoch im vierten Duchgang zunichte.

Die anderen vier Nord-Teams greifen am Sonntag in das Geschehen ein. Die Cologne Cardinals empfangen die Bonn Capitals in Köln-Müngersdorf zum Rheinderby. Zudem treffen die Solingen Alligators auf die Dohren Wild Farmers. First Pitch ist jeweils für 13 Uhr angesetzt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren