Herlitzus beschert mit seinem Walk-off-Grandslam-Homerun Dortmund den Sieg

26. August 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
03.10.2022
19:06

123456789RHE
002000100012112
102000101595

Ein Drehbuchautor hätte den Baseballkrimi nicht besser schreiben können. Die bisher in der Playdown-Runde sieglosen Dortmund Wanderers lagen in der Partie gegen die Cologne Cardinals im neunten Inning mit 2:4 im Hintertreffen, ehe Routinier Rene Herlitzius beim Stand von 3:4, Bases loaded und keinem Aus an die Platte trat und den Ball aus Wanderers-Ballpark wuchtete. Die Hausherren siegten nach diesem Herzschlag-Finish mit 7:4.

Die Westfalen übernahmen im dritten Durchgang mit 2:0 erstmals in Führung, doch die Gäste aus Köln glichen zu Beginn des vierten Abschnitts sofort wieder aus. Im achten Durchgang gingen die Cardinals mit 2:4 in Front und überstanden dann auch im Nachgang eine Bases-loaded-Situation der Dortmunder Offense unbeschadet. Am Ende hatten die Kölner aber die Rechnung ohne Herlitzius gemacht, der mit seinen zwei Hits und fünf RBI der gefeierte Mann war.

Den Loss musste sich Javier Liere Paz anheften lassen, der im neunten Inning für den in Bedrängnis geratenen Starter Niklas Piontek (8 IP, 4 R, 9 H, 6 K, 4 BB) gekommen war. Paz wurde nach elf Würfen und zwei Walks wieder ausgetauscht, Etienne Winskowski kassierte bei seinem ersten Pitch gleich den Grandslam-Homerun. Tom Adler (1 IP, 1 H, 1 BB), der den Starting Pitcher Dennis Stechmann (8 IP, 4 R, 9 H, 5 k, 3 BB) abgelöst hatte, erhielt bei Dortmund den Win.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren