Hornets gelingt Shutout in Tübingen dank später Runs

27. August 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+
28.09.2022
04:07

12345678RHE
00000000051
2200230110132

Die Bad Homburg Hornets gehen in der Best-of-5-Play-down-Serie in der 1. Baseball-Bundesliga Süd gegen die Tübingen Hawks mit 2-0 in Führung. Nach dem knappen 9:8-Erfolg in Spiel eins am Samstag setzten sie sich dank später Runs in der zweiten Begegnung mit 4:0 durch. Die Serie wird im Anschluss an die Europameisterschaft in Bad Homburg fortgesetzt.

Die zweite Partie stand lange auf Messers Schneide. Die Pitcher Clayton Freimuth (HOM) und Alex Tuffts (TÜB) lieferten sich ein Pitcher-Duell und hielten die Anzeigetafel über sieben Innings lang sauber.

Nate Thomas erarbeitete sich dann im achten Spielabschnitt die 1:0-Gästeführung. Ein Walk, eine Stolen Base und ein fallengelassener dritter Strike brachten ihn bis an die dritte Base. Danach erlief er durch einen Groundball von Chris Ciatti den ersten Run der Begegnung. Ein Bases-Loaded-Walk von Ciatti sowie ein 2-Run-Single von Jason Lillebo machten dann im neunten Inning den Auswärtserfolg perfekt.

Freimuth ging über die volle Distanz und erlaubte in neun Innings nur zwei Hits und drei Walks. Überragende 19 Strikeouts schrieb er in den Boxscore. Tuffts ließ auf der Gegenseite sechs Hits, vier Runs und vier Base on Balls in 8 2/3 Innings zu.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren