Hornets unterliegen Legionären auch in Spiel zwei

15. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mannheim Tornados
8:10
Haar Disciples

Die Hornets ließen trotz zweier Niederlagen gegen Regensburg die Laune nicht vermiesen. (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

123456789RHE
HAA02230003010122
MAT200040002896

Gegen die mit 0:4-Siegen gestarteten Buchbinder Legionäre gingen die Bad Homburg Hornets leer aus. Nach einer 2:15-Niederlage folgte im zweiten Duell am Karsamstag mit 0:9 die zweite Pleite.

Die Hausherren fanden gegen Regensburgs Pitcher Mike Bolsenbroek kein Rezept, der in sieben Innings nur zwei Hits und einen Walk abgab. Sieben Strikeouts und der Win standen für den Niederländer zu Buche. In den letzten zwei Durchgängen hielt Philipp Meyer (2 K, 1 BB) den Shutout-Sieg fest.

Bei den Hornissen verteidigte Angelo Palumbo drei Innings die Null, ehe die Gäste mit 0:4 davonzogen. Nach drei weiteren Runs im sechsten Abschnitt war für den venezulanischen Werfer Schluss. Mit sieben Runs, sechs Hits, sechs Strikeouts und sechs Walks kassierte er den Loss. Ken Koch (2 IP, 2 R, 2 H, 2 K, 3 BB) war für zwei weitere Runs verantwortlich. Benedict Ullrich (1 IP) beendete für die Hessen die Partie.

Offensiv taten sich nur die Gäste von der Donau hervor. Lukas Jahn und Jonathan Heimler gelangen jeweils zwei Doubles, Elias von Garßen erzielte ebenfalls zwei Hits.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren