HSV legt Kantersieg hin

06. Juli 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Untouchables Paderborn
10:0
Cologne Cardinals

Die HSV Steelers haben gleich im ersten Inning mit 18 Runs für klare Verhältnisse gesorgt. (Foto: Reinhardt , S.)

Die HSV Steelers haben sich souverän mit 25:0 gegen die Berlin Sluggers durchgesetzt. Bereits nach dem ersten Inning war das Spiel entschieden. Während der Angriff der Berliner nach drei Schlagmännern beendet war, lieferten die Hamburger ein wahres Feuerwerk ab. Mirko Oliczewsky und Brehan Murphy waren die ersten beiden Spieler, die die Homeplate erreichten. 16 Mannschaftskameraden sollten im ersten Inning noch folgen. Im zweiten Inning legten die Hamburger mit zwei weiteren Runs nach, bis sie es zumindest teilweise etwas ruhiger angehen ließen.

Zu den großen Gewinnern des Spiels zählt Batter Michael Kujoth mit seinen vier Runs. Aber auch Eric Krzysiak ist mit seinen sechs RBI eine Schlüsselrolle zuzuschreiben. Von den Berlinern hatte kein einziger Spieler einen Hit vorzuweisen. Der Winning Pitcher des Spiels war Daniel Harms mit vier Strikeouts . Berlins Pitcher Roland Stiller war der beste Slugger an diesem Samstagmittag. 15 First-Pitch-Strikes sind ein beachtlicher Wert, zudem gelangen ihm vier Strikeouts. Auch er konnte allerdings nichts daran ändern, dass die Hauptstäder weiterhin nur einen Sieg auf der Habenseite haben.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren