HSV Stealers per Walk-Off zum zweiten Saisonsieg

21. April 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

 

Die HSV Stealers feierten am vierten Spieltag der 1. Baseball-Bundesliga den zweiten Saisonsieg. Gegen die Cologne Cardinals feierten sie einen 7:6-Erfolg, den sie erst im neunten Inning sicherstellten. Neuzugang Eric Krysiak erzielte den siegbringenden Run als die Cardinals-Verteidigung einen Groundball von Brehan Murphy nicht in ein Out verwandeln konnte. Kurz zuvor hatte Hamburg durch Mathis Gropes RBI-Single zum 6:6 ausgeglichen.

Dabei sah es seit dem siebten Inning so aus, als ob die Kölner einen Comebackerfolg feiern können. Sie hatten die frühe Hamburger 4:0-Führung egalisieren können und waren durch Joshua Tambas RBI-Triple im siebten Inning selbst mit 6:5 in Front gekommen. Marcel Raab hatte sich mit drei RBI ebenfalls an der Aufholjagd beteiligt. Am Ende reichte es dann aber doch nicht ganz. Auf Stealers-Seite war Brent Buffa mit drei Hits und drei RBI erfolgreich.

Buffa hatte die Partie überraschend auch auf dem Mound begonnen. Nachdem er die letzten beiden Wochen verletzungsbedingt nur in der Offensive zum Einsatz kam, ließ er in sechs Innings drei Hits, fünf Runs (3 ER) und sechs Walks zu. Marcel Brede fing sich im Anschluss nach Anfangsproblemen und bekam letztlich den Sieg ab. Maurice Wilhelm hatte Cards-Starter Pascal Raab schon frühzeitig ersetzt, musste aber doch die Niederlage hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren