HSV Stealers setzten sich in Offensivspektakel in Hauptstadt durch

21. July 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die HSV Stealers mussten sich in Spiel eins ihres Doubleheaders bei den Berlin Sluggers am Sonntag mehr strecken, als noch vor zwei Wochen am Hamburger Langenhorst. Mit 20:9 setzten sie sich im Offensivspektakel in der Hauptstadt durch. Fünf Runs im vierten und jeweils vier im sechsten, achten und neunten Inning sorgten letztlich für den deutlichen Erfolg. Zwischendurch hatte der Außenseiter jedoch auf 6:7 verkürzen können.

Auf Seiten der Gäste stachen Eric Krzysiak (4-7, 3 Runs), Mirko Oliczewsky, Brent Buffa and Christian Schöttler mit jeweils drei RBI heraus. Bei den Sluggers waren Roland Stiller, Adam Greenberg und Parsa Bergengrün zusammen für neun Hits, acht Runs und drei RBI zuständig. Peter Naumann kam auf drei RBI. Greenberg beförderte zudem den Ball für einen Homerun über den Zaun.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren