Interview mit Linus Hartmann von den Hamburg Stealers

25. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Linus Hartmann von den Hamburg Stealers im Interview mit baseball-bundesliga.de

In einer Achterbahn-Saison erreichten die Hamburg Stealers den 3. Platz im Norden, mussten sich aber bereits in der ersten Playoffs-Runde dem amtierenden Deutschen Meister ‘Heidenheim Heideköpfe’ geschlagen geben. Der 22-jährige Stealers Outfielder Linus Hartmann traf sich nach dem vergangenen Spiel mit baseball-bundesliga.de Redakteur Marcel Eßers zu einem Interview.

baseball-bundesliga.de: Kannst du bitte kurz den Verlauf deiner Baseball-Karriere beschreiben?

Linus Hartmann: Meine Baseball-Karriere begann im Alter von 14 Jahren in Wuppertal bei den Stingrays. Parallel habe ich mit einem Zweitspielrecht für das Junioren-Team der Solingen Alligators gespielt. Meine Eigenmotivation und auch der Wunsch nach einer höheren Spielklasse waren damals so groß, dass ich mich nach zwei Jahren für einen kompletten Wechsel nach Solingen entschied. 2018 durfte ich dann für die Alligators meine ersten Erfahrungen in der Bundesliga sammeln. Zu diesem Zeitpunkt spielte ich noch im Infield. Aufgrund meiner Schnelligkeit schulte ich zum Outfielder um und wurde in der Saison 2019 ausschließlich im Outfield eingesetzt. In diesem Jahr haben wir das Halbfinale erreicht und sind dort leider gegen die Bonn Capitals ausgeschieden.

Meine größten Erfolge erreichte ich im Nachwuchs-Bereich: Ich durfte in der Jungend- und Junioren-NRW-Auswahl am Länderpokal teilnehmen. Diesen haben wir zweimal gewonnen.

baseball-bundesliga.de: Ende 2019 bzw. Anfang 2020 hast du eine Diagnose von deinem Arzt bekommen, welche deine Baseball-Karriere ‘zumindest vorerst’ beendet hat. Was genau ist passiert?

Linus Hartmann: Beim Schwingen bzw. Schlagen habe ich zwischendurch öfters ein Zwicken im Rücken bemerkt. Zur Sicherheit ließ ich das von einem Arzt untersuchen. Es kam raus, dass ich unter einer erblich bedingen Spinalkanalstenose leide. Eine Operation war zu diesem Zeitpunkt nicht notwendig, aber eine fortlaufende Belastung für meinen Rücken durch Baseball könnte böse Folgen haben. Aufgrund meines jungen Alters entschied ich für mich persönlich, meine Baseball-Karriere vorerst zu beenden.

baseball-bundesliga.de: Zum Ende der Regular Season 2021 tauchte dein Name erstmals wieder in den Bundesliga-Statistiken bei den Alligators auf. Seit dieser Saison bist du wieder komplett im Einsatz. Wie kommt es, dass du wieder spielst? Wie erfolgte der Wiedereinstieg?

Linus Hartmann: Während meiner Baseball-Auszeit hatte ich einen Motorrad-Unfall, wodurch sich mein körperlicher Zustand stark verschlechterte. Durch den Unfall hatte die Spinalkanalstenose meinen Wirbelkanal deutlich mehr eingeengt als zuvor. Ich konnte zwischenzeitlich nicht mehr laufen und hatte auch kein Gefühl in den Beinen. Eine operative Behandlung war somit unumgänglich. In mehreren OPs wurde der Wirbelkanal wieder freigelegt und so kam es, dass ich auch wieder die ärztliche Freigabe für Baseball erhielt. Zu dieser Zeit herrschte in Solingen ein leichter Personalmangel. Es war die perfekte Situation für meine Rückkehr auf dem Baseballfeld. Und so habe nur zwei Monate nach der letzten Operation mein erneutes Debüt in der Bundesliga gegeben.

baseball-bundesliga.de: Zur Saison 2022 erfolgt der Wechsel nach Hamburg zu den Stealers? Wie bzw. warum erfolgte der Wechsel? Und warum die Hamburg Stealers?

Linus Hartmann: Bekannterweise wurde in Solingen eine Neustrukturierung des Vereins mit einem anderen Fokus gestartet. Das ist auch der Grund, warum die Alligators nicht mehr in der Bundesliga spielen. Mein eigener Anspruch war aber weiterhin die Bundesliga und daher habe ich mich nach einem neuen Team umgeschaut. In dieser Phase kam David – Trainer der Hamburg Stealers – auf mich zu und fragte, ob ich in Hamburg spielen möchte. Durch mein duales Studium bin ich räumlich flexibel und habe somit die Möglichkeit von meiner Heimat nach Hamburg und zurück zu pendeln. In Hamburg hat alles super gepasst. Daher entschied ich mich für Hamburg und bin jetzt ein Stealer.

baseball-bundesliga.de: Ihr habt nach Abschluss der Regular Season den 3. Platz im Norden erreicht. Eure Gegner in der 1. Playoffs-Runde ist der amtierende deutsche Meister – die Heidenheim Heideköpfe. Leider ist heute die Saison für euch beendet. Wie zufrieden bist du mit der Saison – als Spieler und auch als Team?

Linus Hartmann: Unsere Saison glich einer Achterbahn. Wir hatten viele personelle Schwierigkeiten, aber zum Glück war der Kern der Mannschaft immer vorhanden. Ich bin stolz auf unser Team, dass wir trotz aller Widerstände so stark waren, den 3. Platz erreicht haben und in den Playoffs spielen durften. Heidenheim war ein starker Gegner – die kenne ich noch aus meiner Zeit in Solingen. Aber ich bin überzeugt, dass wir uns in der gesamten Serie gegen die Heideköpfe sehr gut verkauft haben.

Die Mentalität und der Teamgeist – genau diese Werte prägen die Hamburg Stealers. Wir sind ein sehr junges Team mit vielen U23-Spielern. Perspektivisch haben wir sehr viel Potenzial für die Zukunft. Ich bin stolz ein Teil von diesem Team zu sein.

baseball-bundesliga.de: Du bist jetzt 22 Jahre alt und ‘hoffentlich’ weit von einem Karriereende entfernt. Welche Ziele hast du noch im Baseball?

Linus Hartmann: Ich bin dieses Jahr erst 22 geworden und daher ist die Altersklasse U23 noch sehr interessant für mich. Ich möchte gerne noch einmal auf internationaler Ebene und erstmalig auch für ‘Deutschland’ aktiv werden. Das sind meine größten Ziele. Ob ich das bereits dieses Jahr schaffe, ist noch unklar. Natürlich will ich auch nächstes Jahr wieder in der Bundesliga durchstarten und mich weiter verbessern. Ich hoffe, dass ich noch viele schöne Jahre in der Bundesliga erleben darf.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Hamburg Stealers, Nachgefragt
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren