Keine Chance für Hornets gegen Meister Heidenheim

17. April 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
MAT000
ULM000

Die Bad Homburg Hornets verloren das erste Aufeinandertreffen gegen die Heidenheim Heideköpfe mit 1:11. Die Partie war nach acht Innings aufgrund der Zehn-Punkte-Vorsprungregel vorzeitig beendet.

Die Gäste von der Ostalb gingen im zweiten Inning mit 0:2 in Führung und bauten diese Schritt für Schritt aus. Im achten Durchgang legte der Meister beim Stand von 0:7 vier weitere Runs drauf, den Hausherren gelang im Nachschlag nur noch der Ehrenpunkt zum 1:11 durch Benedict Ullrich.

Die Offensive der Hornissen brachte gegen Heideköpfe-Starting Pitcher Patrick Seyfried nicht viel zustande. Der 22-Jährige ließ in sieben Abschnitten drei Hits und vier Walks zu und erzielte sieben Strikeouts. Das letzte Defensivinning bestritt Tristan Hurler, der den einzigen Gegenpunkt zu verantworten hatte.

Bei den Hessen war für Starter Daniel Klein (8 H, 6 R, 2 BB) bereits nach vier Innings Schluss. Martin Matlacki (3 H, 5 R, 4 K, 8 BB) schulterte die restlichen vier Durchgänge.

Mit drei Hits, drei RBI und zwei Runs war Terrell Joyce der Aktivposten bei den Heidenheimern. Johannes Krumm, Simon Gühring und Jay Pecci waren mit je zwei Hits erfolgreich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren