Köln lässt Wesseling keine Chance

21. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Wesseling Vermins
1:14
Cologne Cardinals

Keine Chance für Vermins gegen die Cardinals (Foto: Connie Theissen)

1234567RHE
COC231412114152
WES1000000154

Die Cologne Cardinals haben das erste NRW-Duell mit den Wesseling Vermins für sich entschieden. Am Ostersonntag setzten sich die Rheinländer beim Aufsteiger souverän mit 14:1 durch und feierten ihren zweiten Saisonerfolg. Nach sieben Innings war die Partie aufgrund der Ten-Run-Rule vorzeitig beendet. Erfolgreichster Schlagmann war der Kölner Kazusa Katayama, der bei vier Schlagchancen drei Hits – darunter zwei Doubles und ein Triple – verbuchte.

Bereits im Auftaktinning legten die Gäste los. Brandt Holland startete die Punktejagd mit einem Triple bei zwei Aus und schickte dadurch Josef Rosenthal zum 1:0 über die Homeplate. Nach einem Error der Wesselinger markierte Holland selbst den zweiten Run. Die Vermins konnten zunächst noch zurückschlagen. Carsten Holzportz war durch einen Leadoff-Double auf Base gelangt und nutzte Patrick Cromwells Schlag zum letztlich einzigen Run des Bundesliga-Neulings. Kölns Starter Florian Kawczynski hatte die Offensive des Lokalrivalen ansonsten im Griff. Lediglich fünf Hits und drei Walks ließ der Werfer zu. Sieben Wesselinger schickte er per Strikeouts direkt zurück auf die Bank. Am Ende heimste Kawczynski seinen ersten Win in der laufenden Spielzeit ein.

Der Angriff der Cardinals hingegen punktete kontinuierlich weiter. Drei Runs im zweiten, einer im dritten und vier weitere im vierten Spielabschnitt ließen die Vermins nicht zum durchatmen kommen. Nach insgesamt elf Runs und zwölf Hits in fünf Innings war der Arbeitstag von Starting Pitcher Sebastian Messner mit dem Loss im Gepäck zu Ende. Gegen Einwechselwerfer Daniel Friedel legten die Rheinländer drei Zähler nach und führten schließlich das vorzeitige Ende der einseitigen Begegnung herbei. Neben Katayama verbuchte auch Cedric Lauffer drei Hits für die Kölner. Bei Wesseling brachte es Carsten Holzportz allein auf drei der fünf Treffer.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren