Köln ringt Wesseling in Extra Innings nieder

30. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Cologne Cardinals behielten auch im zweiten One-Run-Game gegen NRW-Rivale Wesseling Vermins die Oberhand (Foto: Bernhard Piontek)

Die Cologne Cardinals haben auch das zweite NRW-Duell mit den Wesseling Vermins für sich entschieden. Wie schon in der ersten Partie siegten die Kölner hauchdünn mit einem Run Vorsprung. Diesmal war sogar ein Extra Inning nötig. Am Ende feierten die Hausherren einen 3:2-Erfolg im zehnten Durchgang. Pinch Hitter Kazusa Katayama war mit seinem Walk-Off-Walk der Matchwinner. Florian Kawczynski markierten den Winning Run.

Den ersten Punkt der Partie erzielten die Vermins. Gleich im Auftaktinning erreichte Carsten Holzportz nach einem Error der Kölner die erste Base und wenig später nach einer neuerlichen Unachtsamkeit in der Verteidigung der Cardinals zur 1:0-Führung die Homeplate. Die Offensive der Hausherren hingegen brachte gegen Wesselings Starting Pitcher Sam Belisle-Springer zunächst nicht viel zu Stande. Lediglich zwei Hits sprangen bis ins fünfte Inning heraus. Danach knackten die Rheinländer den US-Boy der Wesselinger. Marvin Stockhaus eröffnete den fünften Spielabschnitt mit einem Single. Paul Stattler folgte seinem Teamkollegen nach einem Feldspielfehler von Belilse-Springer. Tim Stock war es schließlich vorbehalten, mit seinem Triple das Geschehen zu drehen.

Der Aufsteiger jedoch reagierte nicht geschockt auf den 1:2-Rückstand und glich postwendend aus. Erneut war ein Error in der Defense ausschlaggebend. In der Folge duellierten sich die beiden Werfer ohne viel zuzulassen. Erst im zehnten Inning verließen Belisle-Springer (9.0 IP, 8 H, 2 ER, 6 BB, 8 K) die Kräfte. Mit zwei Hit by Pitches und einem Bunt Single luden sich die Wesselinger mehr oder weniger selbst die Bases, ehe Katayama mit seinem Walk den siegbringenden Punkt zum 3:2 über die Homplate schob. So entschied Kölns Shane Priest (10.0 IP, 7 H, 0 ER, 2 BB, 18 K) das Duell der beiden Werfer mit einem Complete Game über zehn Innings sowie herausragenden 18 Strikeouts für sich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren