Köln sichert sich mit einem Sieg den Split in Bremen

01. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Kölner Offensive überzeugte im zweiten Spiel gegen Bremen (Foto: Thomas Schönenborn)

Mit einem klaren 18:2 Sieg im zweiten Spiel des heutigen Doubleheaders sichern sich die Cologne Cardinals bei den Bremen Dockers einen Split am sechsten Spieltag der 1. Baseball Bundesliga. Die erste Begegnung ging mit  8:6 an die Bremen Dockers, welche somit den ersten Sieg der Saison feiern konnten.

Die Offensive der Domstädter konnte im zweiten Inning die ersten vier Runs auf der Anzeigetafel verzeichnen. Auch die Gastgeber erspielten sich in ihrem Teil des zweiten Durchgangs zwei Runs, welche auch die einzigen in einer im folgenden Spielverlauf einseitigen Begegnung sein sollten.

Die Kölner Offensive punktete kontinuierlich weiter. Es folgten jeweils vier Runs im dritten, fünften und siebten Inning sowie je ein Run im vierten und sechsten Spielabschnitt zum deutlichen 18:2 für Köln. Aufgrund der Ten-Run Rule wurde die Begegnung nach dem siebten Inning  vorzeitig beendet.

Für die Gäste aus dem Rheinland waren in der Offensive Niklas Pointek (u.a. 3 RBI, 4 R, 2 Stolen Base), Nicolas Eckhardt (u.a. 2 RBI, 3 R) sowie Josef Rosenthal  (u.a. 4 RBI, 1 R, 1 SB) die Leistungsträger.

Das Duell der Pitcher entschied der Kölner Routinier Markus Müller mit einer starken Leistung zu seinen Gunsten. In sieben Innings erlaubte er den Hanseaten lediglich vier Hits, zwei Runs sowie drei Base on Balls. Vier Bremer schickte er per Strikeout in den Dugout. Den Loss muss Bremens Chris Introcaso (2.2 IP, 6 H, 7 R, 6 ER, 1 BB, 3 K) einstecken.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren