Kölner Shutout-Sieg gegen Bremen

08. June 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Offensive der Kölner überzeugte im ersten Spiel gegen Bremen. (Foto: Piontek)

Die Cologne Cardinals gewinnen das erste Spiel des heutigen Double Header gegen die Bremen Dockers deutlich mit 10:0. Nach acht gespielten Innings endete die Begegnung vorzeitig aufgrund der Ten-Run-Rule.

Den Gastgebern gelang es im Kölner Circlewood-Stadium kontinuierlich zu punkten. Außer im sechsten Durchgang erreichte in jedem Inning mindestens ein Kölner die Homeplate bei diesem Shutout-Sieg für die Domstädter. Mit je drei Hits waren es Timo Stock sowie Nicolas Eckhardt von den Cardinals die erfolgreichsten Akteure in der Offensive. Den Gästen aus dem Norden gelangen insgesamt nur zwei Hits gegen eine starke Kölner Verteidigung. Die Bremer Hendrik Freiheit sowie Yannik Bujalla waren für die Hanseaten erfolgreich.

Niklas Piontek zeigte als Starting Pitcher der Kölner eine starke Leistung und sicherte sich den Win im Duell der Pitcher. In sieben Innings auf dem Mound verantwortet er lediglich zwei Hits sowie drei Base on Balls. Dabei glänzte er mit sieben Strikeouts. Für den letzten Spielabschnitt übernahm Florian Kawczynski den Mound und brachte die Begegnung souverän ins Ziel. Bremens Pitcher Giovanni Binetti Sanchez (4 IP, 8 H, 7 R, 4 ER, 5 BB) muss am Ende den Loss einstecken.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren