Kotowski-Brüder führen Athletics zum 7:2-Sieg

22. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
03.10.2022
17:17

123456789RHE
REG00433010314110
MAT012000100491

 

Tabellenführer Mainz Athletics entledigte sich der Auswärtsausgabe beim Schlusslicht in Tübingen am Samstagnachmittag im ersten Match mit 7:2. Die beiden Kotowski-Brüder auf Seiten der Mainzer – Kevin und Tim – gehörten dabei zu den offensiven Aktivposten der Mannschaft von Ulli Wermuth und steuerten zusammen fünf der insgesamt neun Mainzer Hits bei. Andreas Lastingers RBI-Single und Julius Spanns Scacrifice brachten ihrer Mannschaft im achten Inning drei Runs und die Partie damit in trockene Tücher. Die Rheinhessen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, die einheimischen Hawks warten damit weiter auf den zweiten Saisonsieg. Für Tübingen lieferte Dennis Jeworowski (0-3, 5.0 IP, 4 H, 2 ER) fünf solide Inning auf dem Mound ab, bevor Benjamin Burkhart die Partie beim Stand von 2:4 für Tübingen übernahm. Bei den Mainzern gewann Christian Decher (7.0 IP, 6 Hits, 2 ER) sein fünftes Saisonmatch, Manuel Möller ließ am Ende nichts mehr anbrennen und beendete die Begegnung mit einem Double-Play gegen Hawks-Catcher Clarence Brown. Tim Kotowski hatte die A’s schon im ersten Inning in Führung geschlagen. Lennard Stöcklin und Tim Stahlmann in Abschnitt vier auf 3:0 für Mainz erhöht. Georg Plankenhorn und Michael Coats brachten noch im selben Durchgang zwei Tübinger Runs auf die Anzeigentafel, was für Hoffnung im Hawks-Lager sorgte. Burkharts Bases-loaded-Walk für Tim Kotowski im siebten Abschnitt sicherte dem Tabellenersten jedoch den wichtigen vierten Run, bevor die Entscheidung im achten Durchgang fiel.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren