Legionäre gewinnen ersten Akt gegen Haar

01. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Haar Disciples
1:8
1:8
Buchbinder Legionäre

Die Buchbinder Legionäre haben den ersten Teil des bayerischen Derbys bei den München-Haar Disciples für sich entschieden. Die Regensburger setzten sich am Tag der Arbeit in München-Eglfing mit 8:1 durch. Starting Pitcher Mike Bolsenbroek war der Sieggarant für den fünfmaligen Meister. Der Niederländer absolvierte acht tadellose Innings auf dem Werferhügel, ließ nur fünf Gegentreffer zu und markierte zehn Strikeouts. Bester Regensburger Offensiv-Akteur war der langjährige Haarer „Mitch“ Stephan, der bei seiner ersten Rückkehr an die alte Wirkungsstätte vier Hits verbuchte.

Die Zuschauer sahen lange Zeit eine offene Begegnung. Den ersten Stich machten die Legionäre im dritten Durchgang. Routinier Michael Weigl schickte mit seinem ersten von drei Hits Teamkollege Eric Harms zur 1:0-Führung für die Gäste über die Homeplate. Die Haarer versuchten anschließend, den Rivalen unter Druck zu setzen und brachten zweimal den Leadoff Hitter auf Base. Letztlich bissen sich die Gastgeber am überragenden Legionäre-Werfer Bolsenbroek die Zähne aus. Den einzigen Run gegen den niederländischen Europameister gelang Haars Nate Thomas im siebten Inning.

Auch bei den Regensburgern dauerte es bis zum sechsten Spielabschnitt, ehe wieder Bewegung auf die Anzeigetafel kam. Matt Vance platzierte einen Double im Leftfield und Alexander Schmidt erlief das 2:0 für die Schwabelweiser. Einen Durchgang später erhöhte Michael Stephan gegen sein ehemaliges Team auf 3:0. Für die Entscheidung sorgten die Legionäre mit fünf Runs im achten Inning. Einwechselwerfer Jonathan Eisenhuth machte nach drei Stunden und zwölf Minuten Spielzeit den Sack zu. Bei den Haarern musste der ehemalige Regensburger Jan Tomek nach einer soliden Vorstellung (6.1 IP, 9 H, 2 ER, 4 K, 3 BB) die Niederlage quittieren.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren