Legionäre schaffen den Ausgleich

07. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bonn Capitals
0:1
Buchbinder Legionäre

Regensburg mit dem Shutout (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Buchbinder Legionäre Regensburg gewannen am Nachmittag Spiel 4 der Viertelfinal-Serie gegen die Bonn Capitals mit dem denkbar knappsten Ergebnis von 1:0. Im Stadion Rheinaue konnten sich die Süddeutschen somit für die 10:0 Klatsche aus Spiel 3 revanchieren. Die Entscheidung über den Einzug in die Halbfinal-Serie fällt somit in Spiel 5 am späten Nachmittag.,

Grundlage für den knappen Sieg der Oberpfälzer war eine starke Performance von Game Starter Benji Waite sowie eine fehlerlose Leistung der Regensburger Defensive. Der 32jährige Waite ließ in sieben Innings lediglich drei Hits der Capitals zu. Sieben gegnerische Batter schickte er per Strikeout ins Dugout zurück. Etwas Zählbares gelang den Rheinländern nicht gegen den US-Amerikaner.

Für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste sorgte im vierten Inning Eric Harms mit einem RBI-Single. Trotz ebenfalls hervorragender Leistung auf dem Mound kassierte Bonns Starting Pitcher Zack Dodson das bittere Loss. Der Import-Pitcher aus den Staaten ging über die kompletten neun Innings. Ihm gelangen dabei starke 14 Strikeouts.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren