Legionäre behalten die Vorherrschaft im Freistaat

20. Juli 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mainz Athletics
4:3
Buchbinder Legionäre

123456789RHE
REG100001010393
MAI00100120x451

Durch den 6:3-Erfolg im zweiten Teil des Bayern-Derbys sicherten sich die Buchbinder Legionäre den Sweep und blieben damit dem spielfreien Spitzenreiter aus Mainz auf den Fersen. Für den Tabellenvierten aus Haar war die Niederlage enttäuschend, der in den letzten Wochen so starke US-Werfer Brian Fields (7-3, 9.0 IP, 9 H, 5 BB) unterlag dem Regensburger Trio aus Boris Bokai (4.0 IP), Philipp Hoffschild (3.0 IP) und Justin Kuehn (2.0 IP), wobei Bokai (4-1) den Win einfuhr. Drei Runs im vierten Inning drehten eine Haarer 2:1-Führung in einen 4:2-Legionäre-Vorsprung, Richard Klijn, Jonathan Heimler und ein folgenschwerer Error von Haars Yashmany Vidal standen dabei Pate.

Enzo Muschik war es dann vorbehalten, seine oberpfälzer Mannschaft mit zwei wichtigen RBI-Hits im fünften und siebten Inning auf die Siegerstrasse zu führen. Die Legionäre mussten ohne ihren etatmäßigen Catcher Christoph Howard auskommen, der junge Heimler vertrat den Nationalspieler jedoch prima. Michael Weigl und Muschik waren mit jeweils zwei Hits die besten Schlagmänner des amtierenden Meisters, bei den Disciples sammelten Cedric Bassel und Tony Younis ebenfalls zwei Hits.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren