Legionäre kämpfen zuhause um Europas Krone

03. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Mike Bolsenbroek und die Legionäre haben beim Europapokal vor heimischer Kulisse dicke Brocken vor der Brust (Foto: W. Keller).

Baseball satt steht in den nächsten Tagen in Regensburg auf dem Programm. Von Dienstag bis Sonntag (4. bis 9. Juni) findet eines der beiden Europapokal-Turniere in der Armin-Wolf-Arena statt. Sechs der besten Teams Europas messen sich und ermitteln einen von zwei Teilnehmern am kontinentalen Finale.

„Mit Zielsetzungen will ich mich zurückhalten. Für uns zählt zunächst das Auftaktmatch, dann sehen wir weiter“, hält sich Regensburgs Trainer Martin Helmig gewohnt bedeckt. Die Buchbinder Legionäre starten am Dienstagabend (19 Uhr) gegen die Bern Cardinals in das Turnier. Die Eidgenossen errangen 2012 in der Qualifikationsrunde einen Platz unter den besten zwölf Teams des Kontinents und sind der Außenseiter. Trotzdem warnt Helmig: „Wir werden nicht den Fehler machen und sie unterschätzen. Ich gehe davon aus, dass Bern seinen besten Werfer gegen uns ins Rennen schickt. Wir müssen also auf der Hut sein.“

Favoriten auf den Turniersieg sind dennoch andere. Mit Unipol Bologna sowie L&D Amsterdam gastieren zwei der momentan stärksten europäischen Teams an der Donau. „Amsterdam und Bologna sind für mich die klaren Favoriten. Beide gehören zur absoluten Baseball-Elite. Da sind wir nur Außenseiter, keine Frage“, glaubt Helmig. Die beiden Schwergewichte geben am Dienstag ab 11 Uhr den Startschuss zu sechs Baseball-Tagen auf Top-Niveau. Bologna ist aktueller Europacup-Sieger und geht als Titelverteidiger ins Rennen. In der laufenden Saison liegen die Norditaliener in der Italian Baseball League auf Rang eins. Amsterdam ist niederländischer Vizemeister und aktueller Zweiter in Holland. Der dritte Hochkaräter im Bunde ist der italienische Meister T&A San Marino. Wenngleich die Truppe aus der Zwergen-Republik mit zwei Pleiten zuletzt schwächelte, sind italienische und holländische Teams auf europäischer Ebene aufgrund ihrer heimischen Profi-Ligen traditionell favorisiert. „Wir werden unser Bestes geben. Ich hoffe, wir können jeden Tag guten Baseball zeigen und dann werden wir sehen, was dabei herum kommt“, so die Devise des Regensburger Erfolgstrainers. Komplettiert wird das Feld von den Krc Eagles Prag.

Verzichten müssen die Buchbinder Legionäre auf Richard Klijn und Boris Bokaj. Beide fallen der Ausländerregel des europäischen Verbandes zum Opfer. Diese schreibt vor, dass jede Mannschaft nur drei ausländische Akteure im Kader haben darf. Die Regel sorgte in der Vergangenheit häufig für Diskussionsstoff. Vor zwei Jahren versuchten die Buchbinder Legionäre durch einen Boykott des Europapokals die Vorschriften zu kippen, jedoch ohne Erfolg. „Ich finde es einfach schade, dass wir nicht mit unserem besten Team antreten können. Das habe ich schon mehrmals gesagt“, betont Helmig. „Vor allem für die beiden tut es mir leid. Es sind Topspieler, die hier in Regensburg leben, aber nicht auf europäischer Ebene ihrer Arbeit nachgehen dürfen“, so der Trainer weiter. Die Ausländerpositionen im Team werden die beiden Pitcher Mike Bolsenbroek und Justin Kuehn sowie US-Shortstop Matt Vance bekleiden. „Bolsenbroek und Kuehn waren im letzten Jahr die besten Werfer des Landes und haben uns die Meisterschaft gewonnen“, erklärt Helmig. „Matt Vance ist unser offensives Zugpferd. Wenn es bei ihm läuft, läuft es bei der ganzen Mannschaft. Er ist enorm wichtig für uns“, begründet der Trainer die Entscheidung.

Verstärkt werden die Regensburger von Routinier Michael Weigl, den Helmig vor zwei Wochen für den Europapokal reaktivierte. Außerdem werden mit Sven Schüller und Wolfgang Reitter zwei Internatsschüler die Werferriege unterstützen. Der Modus beim Eurocup lautet Jeder gegen Jeden. Die besten beiden der sechs Teams aus der Vorrunde treten im Finale am Sonntag (13 Uhr) gegeneinander an und ermitteln einen Teilnehmer für das europäische Finale im August. Infos rund um den Europapokal gibt es unter www.legionaere.de/eurocup-2013.

Veröffentlicht in: Europapokal, Featured in Slider
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren