Lookwoods One-Hitter beschert Heidenheim lockeren 7:1-Sieg im Derby

11. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Heidenheim Heideköpfe gaben sich nach dem klaren 15:1-Sieg in Spiel eins des schwäbischen Derby gegen die Tübingen Hawks auch in der zweiten Partie des Tages keine Blöße und siegten mit 7:1.

Pitcher Tyler Lookwood ebnete den Ostalbstädtern mit einem One-Hitter den Weg. Erst im achten Durchgang gelang den Gästen vom Neckar die makellose Weste des US-Amerikaners (6 Strikeouts) zu beflecken. Michael Coats gelang für die Hawks der einzige Hit des Spiels und markierte kurze Zeit später auch den Tübinger Ehrenpunkt. Anschließend brachte Johannes Krumm (1.1 IP) die Begegnung über die Runden.

In der Offensive ließen die Heidenheimer mit elf Hits die Keulen sprechen. Andrew Smith war mit einem Single und einen Granslam-Homerun im fünften Durchgang der Antreiber. Ebenfalls mit jeweils zwei erfolgreichen Schlägen konnten Simon Gühring und Philipp Schulz aufwarten. Bei den Hawks startete Werfer Joshua Hodges, dem aufgrund von zehn Hits, sieben Runs und drei Walks der Loss angelastet wurde. Benjamin Burkhart bestritt die letzten zwei Defensivdurchgänge der Tübinger.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren