Luke Sommer führt Heideköpfe zu Sieg in Hamburg

19. July 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

In einem guten Baseballspiel zum Viertelfinalauftakt im Norden setzten sich die Heidenheim Heideköpfe am Samstag mit 4:1 bei den HSV Stealers durch. Sie gehen damit auch in der Best-of-Five-Serie mit 1-0 in Führung. Spiel zwei folgt am Sonntag, erneut in Hamburg.

Die Stealers, die in den letzten Wochen am Langenhorst unschlagbar waren, gingen gegen den Südmeister auch gleich im ersten Spielabschnitt mit 1:0 in Führung. Aritz Garcia kam per Error bei zwei Outs auf die erste Base und erzielte zwei Batter später durch ein Single von Brehan Murphy den ersten Run der Partie.

Doch die Antwort der Heideköpfe folgte direkt im Gegenzug. Doubles von Simon Gühring und James McOwen zu Beginn des zweiten Innings besorgten den Ausgleich. Ein Error bei einem Bunt von Charlie Calamia sowie ein RBI-Single von Jay Pecci verhalfen Heidenheim im vierten Durchgang zum 3:1. Calamia stellte nach einem Wild Pitch im achten Inning den Endstand her.

Den Rest der Begegnung bestimmten die Pitcher. Allen voran Luke Sommer. Der Linkshänder verbuchte zehn Strikeouts in einem Complete Game. Nur ein unearned Run bei vier Hits standen im Boxscore. 84 seiner 117 Pitches waren Strikes. Auf der Gegenseite musste Gregory Hendrix die Niederlage einstecken. Acht Hits, vier Runs und sechs Walks musste er in acht Innings hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren