Donald Lutz spielt jetzt Double-A / Max Kepler mit Grand Slam

17. July 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Donald Lutz spielt jetzt Double-A

Der deutsche Nationalspieler Donald Lutz wurde bei den Cincinnati Reds befördert. Seit dieser Woche steht der First Baseman/Outfielder nicht mehr bei den Bakersfield Blaze (High-A) im Kader, sondern eine Stufe höher bei den Pensacola Blue Wahoos (Double-A). Damit steht nur noch die Triple-A-Liga zwischen ihm und der MLB.

Lutz wird mit dem Aufstieg für seine starke Saison 2012 belohnt. In der California League dominierte er die Pitcher nach Belieben und knüpfte nahtlos an die guten Leistungen des letzten Jahres und dem Spring Training an. Erst eine Verletzung stoppte ihn und verhinderte einen früheren Gang nach oben. In Bakersfield schlug der 23-Jährige .265 (OBP .325) mit 17 Homeruns, drei Triples, 18 Doubles, 42 Runs und 51 RBI in 63 Partien.

Während es bei Lutz programmgemäß weiterläuft, musste sein Nationalmannschaftskollege Kai Gronauer einen Rückschlag erleiden. Der Catcher in Diensten der New York Mets, wurde von seinem Club von den Binghamton Mets (Double-A) zu den St. Lucie Mets (High-A) herabgestuft. Quasi genau die entgegengesetzte Richtung im Vergleich zu Lutz. Die meiste Zeit als Backup eingesetzt, schlug Gronauer in diesem Jahr bisher nur .212 (OBP .280/SLG .282) mit einem Homerun, drei Doubles, sechs Runs und sechs RBI in 25 Spielen. Bereits 2010 absolvierte Gronauer bereits 38 Spiele in St. Lucie.

Drei weitere deutsche Spieler stehen derzeit unter Vertrag bei MLB-Organisatoren. Outfielder Max Kepler-Rozycki zeigt sich nach einem eher durchschnittlichen Saisonstart bei den Elizabethton Twins (Rookie) stark verbessert. Am Montag verbuchte er seinen ersten Homerun des Jahres und gleich ein Grand Slam. Insgesamt schlägt er nun .298 (OBP .454/SLG .440) mit sieben Extra-Base-Hits, 20 Runs und 19 RBI in 23 Partien.

Die beiden Pitcher Markus Solbach und Daniel Thieben werden in den Rookie-Ligen hauptsächlich als Reliever eingesetzt. Solbach kommt derzeit bei den GCL Twins auf eine Bilanz von 1-1 bei einem ERA von 8.59 in sechs Spielen. Ihm gelangen fünf Strikeouts in 7 1/3 Innings, während er einen Walk abgegeben musste. Thieben hat eine Bilanz von 2-0 bei einem ERA von 4.80 in sechs Spielen (ein Start). Er hat acht Strikeouts und elf Base on Balls in 15 Innings bei den AZL Mariners auf dem Konto.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, International  |  Tags : , , , ,
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren