Mainz beendet Negativtrend

19. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Mainz Athletics haben am Freitagabend ihre Niederlagenserie mit einem 13:9-Sieg gegen die Stuttgart Reds beendet. Für die Stuttgarter war es die 13. Niederlage im 15. Spiel. Damit liegen die Schwaben weiter auf dem sechsten Tabellenplatz vor den Bad Homburg Hornets. Die A’s liegen mit drei Siegen Rückstand auf die Tabellenspitze auf dem dritten Platz im Süden.

Die Stuttgarter blieben auch in Mainz am Freitagabend ohne Sieg, während die A's ihre Niederlagenserie stoppen konnten (Foto: Drobny, I.)

Auf beiden Seiten hatten die Starting Pitcher unter Flutlicht so ihre Probleme. Marcel Hering (Stuttgart) blieb nur drei Innings auf dem Mound und der Tag von Max Doll (Mainz) endete im vierten Inning. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Führung bereits fünfmal gewechselt und erst nach den Pitcherwechseln kehrte kurzzeitig so etwas wie Ruhe ein. Die A’s hatten im ersten Inning mit zwei Runs vorgelegt, ehe Markus Winkler den Gast im zweiten Inning mit seinem 3-Run-Homerun in Führung brachte. Doch auch diese Führung wurde gleich im Gegenzug gekontert und nach vier Innings stand es 9:8 für die Mainzer. Zwar gelang den Gästen noch der zwischenzeitlich Ausgleich im sechsten Inning, doch eine Schwächephase des eingewechselten Germaine Brunswick, mit vier Walks im siebten Inning, nutzten die Mainzer um sich entscheidend mit 13:9 abzusetzen.

Brunswick erhielt den Loss als Pitcher, und der eingewechselte Manuel Möller sicherte sich den Win auf Seiten der A’s. Neben Winkler zeigten sich Aaron Hornostaj (2 Hits, 2 RBI) und Joshua Little (3 Hits, 2 RBI) besonders produktiv bei den Gästen. Bei den A’s verdienten sich Dennis Kelly (3 Hits, 2 Runs), Peter Johannessen (2 Hits, 3 RBI, 3 Runs) und Max Boldt (2 Hits, 3 Runs) Bestnoten in der Offensive.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren