Mainz behält die Oberhand am Rhein

07. May 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Mainz Athletics entführen auch am Samstag einen Sieg aus Mannheim. Nach dem 2:0-Herzschlagfinish machten die Gäste dieses Mal früh alles klar. Nach einer 9:2-Führung nach zwei Innings siegten die Rheinhessen mit 11:4. Die Tornados hatten mit elf Hits genauso viele wie die Mainzer erzielt, konnten aber zu wenig Kapital daraus schlagen.

Mannheims Starting Pitcher Michael Torrealba musste seinen ersten Loss in der Saison quittieren. Der Venezolaner ließ in fünf Innings neun Runs, zehn Hits und sechs Walks zu und verbuchte vier Strikeouts. Die restliche Partie bestritt Maurice Moll (4 IP, 2 R, 1 H, 7 1 K, BB).

Bei den Athletics führte Eric Massingham sein Team souverän durch das Spiel. Der US-Amerikaner verdiente sich in sechs Innings mit zwei Runs, sechs Hits sowie zehn Strikeouts den Win. Lucas Dickman (2 IP, 2 R, 5 H) und Manuel Möller (1 IP) waren die weiteren Werfer.

Mit zwei Hits und vier RBI machte bei Mainz Tim Kotowski auf sich aufmerksam. Ebenfalls zwei Hits erzielte Nocolas Weichert, Peter Johannessen war mit einem Double und zwei RBI erfolgreich. Bei den Tornados trugen sich Zachiary Johnson und Marius Jelloneck mit jeweils drei Hits und einen RBI in die Bücher ein.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren