Mainz besiegt Meister – Disciples gewinnen Krimis – Heidenheim mit Doppelsieg

31. March 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Mainzer konnten gleich zu Beginn in Führung gehen. (Foto: Szidat, T.)

Nach dem Flutlichtspiel der Mainz Athletics gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg ist am Samstagmittag auch der Rest der 1. Bundesliga Süd in die Saison gestartet. Die Bad Homburg Hornets empfingen die Heidenheim Heideköpfe und konnten den Favoriten gleich im ersten Inning schocken. Die Heideköpfe gingen nach einem Sacrifice Fly von Neuzugang Mitch Franke mit 1:0 in Führung, doch der Gastgeber konterte mit einem 3-Run-Homerun von Matti Emery zum 3:1. Mehr Grund zur Freude hatten die Hornets nicht. Eine entfesselte Offensive der Gäste drehte das Spiel und mit 14 Runs im achten Inning endete das Spiel mit 25:3 für Heidenheim nach acht Innings.

Und auch in der zweiten Begegnung gaben die Heideköpfe den Ton an. Schnell bauten sie eine 6:1-Führung aus. Die Hornets konnten im Anschluss zwar schnell dagegensetzen und verkürzten auf 3:6. Aber ein Homerun von Robert Gruber zum 8:3 stellte den alten Abstand wieder her. Nur für kurze Zeit, da Bad Homburg im Gegenzug bis auf 6:8 herankam. Das Hin und Her ging weiter. Die Gäste legten im siebten Inning wieder nach und bauten den Vorsprung bis auf 17:6 aus.

In Haar gaben die Stuttgart Reds bei den Disciples ihr Bundesligadebüt. Gleich im ersten Inning musste der Aufsteiger jedoch den Rückstand hinnehmen. Zwei Runs für die Disciples blieben bis zum dritten Inning unbeantwortet, doch dann schlugen die Gäste zu. Insgesamt vier RBI von Stuttgarts Catcher Joshua Little sorgten für die Gästeführung. Momentan führen die Reds mit 6:3 im siebten Inning beim letztjährigen Play-off-Teilnehmer aus Haar. Nachdem die Gäste auf 7:3 erhöhen konnten, setzte das Team von Dirk Fries zur Aufholjagd an. Vier Runs im achten Inning sorgten für den Ausgleich und Extra-Innings in Haar. Dort konterten die Gastgeber den 2-Run-Homerun von Little mit drei Runs in Folge zum 10:9-Sieg.

In Spiel zwei entwickelt sich ebenfalls eine spannende Partie. Die Disciples hatten den besseren Start und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Doch die Reds konnten den Spieß umdrehen und durch RBI-Singles von Hagen Rätz und Marcel Hering schließlich das 4:3 erzielen. Haar konnte aber mittlerweile durch Gregor Klincs RBI-Single wieder ausgleichen. In der unteren Hälfte des achten Innings legten die Disciples wieder vor. Erneut war es Klinc, der mit einem Basehit erfolgreich war und die Gastgeber mit 5:4 nach vorn brachte. Stuttgart konnte zu Beginn des neunten Abschnitts aber schon wieder ausgleichen. Gavin Ngs Sac Fly sorgte für das 5:5. Erneut gibt es Extra-Innings und wieder hatten die Gastgeber die Nase vorn. Dieses Mal war es Johannes Jung vorbehalten mit einem Walk-Off-RBI-Single im zehnten Inning die Entscheidung herbeizuführen. Ein gelungener Einstand für den langjährigen Gautinger.

Am Mainzer Hartmühlenweg spielten die Athletics und Buchbinder Legionäre bereits ihr zweites Spiel.  Nach der 1:7-Niederlage am Vorabend führen die Mainzer zu Beginn des vierten Innings mit 1:0. Die Gäste aus Regensburg konterten die Führung im fünften Inning, ehe die Mainzer im Nachschlag erneut in Führung gehen konnten mit drei weiteren Runs gegen Reliever Dominik Hartinger, der Justin Kuehn bereits nach drei Innings abgelöst hatte. Mit vier weiteren Runs im achten Inning legten die Mainzer nach und revanchierten sich für die Auftaktniederlage mit einem 8:3-Sieg.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren