Disciples per Walk-Off zum Split – Mainz mit Dämpfer

19. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Nachdenkliche Mainzer: Trotz 16 Strikeouts verlor Pat Haugen sein Spiel gegen Stuttgart mit 1:3. (Foto: W. Keller)

Drei Spiele standen am Samstag im Süden auf dem Programm. Die Mainz Athletics erhalten einen erneuten Dämpfer: Nach dem 13:9-Arbeitssieg gegen Stuttgart am Freitagabend verloren die Rheinhessen am Samstagnachmittag Spiel zwei mit 1:3. Die Reds durften Dank einer starken Leistung ihres Pitchers Richard Olson den dritten Saisonsieg feiern.

Ebenfalls einen Sahnetag hatte Jan-Niklas Stöcklin, dem beim Auswärtsauftritt in Haar ein No-Hitter gelang. Dank einer explosiven Offensive gewannen die Tornados mit 15:0, Luke Matthews, Dominik Höpfner und Jordan Dyer erzielten Homeruns. In der zweiten Begegnung hatten dann die Disciples dank einem Walk-Off-Homerun von Michael Stephan in einer umkämpften Partie mit 5:4 das bessere Ende auf ihrer Seite.

Am Sonntag empfängt Schlusslicht Bad Homburg Hornets den Spitzenreiter Buchbinder Legionäre aus Regensburg.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren