Mainz feiert vierten Ten-Run-Rule-Sieg in Serie

28. Mai 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
IT sure Falcons
4:2
Saarlouis Hornets

Starting Pitcher Riley Barr von den Mainz Athletics verlebt gegen die Bad Homburg Hornets einen eher ruhigen Nachmittag (Foto: Tanja Szidat)

123456789RHE
SLS002000000232
ULM00010201x463

Die Mainz Athletics haben sich auch im vierten Duell in fünf Tagen mit den Bad Homburg Hornets keine Blöße gegeben. Am Sonntagnachmittag feierte der amtierende Meister einen 11:1-Kantersieg und damit den vierten Ten-Run-Rule-Sieg gegen den hessischen Rivalen in Serie. Jeff Hunt war mit zwei Hits und vier Runs Batted In der erfolgreichste Schlagmann der A’s. Kevin Kotowski und Zach Johnson brachten es ebenfalls auf zwei Treffer.

Den Anfang machten die Gäste gleich im ersten Durchgang. Nationalspieler Kotowski umrundete nach einem Single von Max Boldt als Erster das Spielfeld. Nicolas Weichert und Boldt folgten und sorgten schon früh für die beruhigende Mainzer Führung. Im vierten Spielabschnitt schlugen die Hornets erstmals zu. Der Run durch Routinier Martin Matlacki blieb jedoch der einzige der Kurstädter im Spiel.

In der Folge zogen die Mainzer davon. Acht Zähler in den Innings fünf bis sieben waren zu viel für die „Hornissen“. Spätestens mit der Vier-Punkte-Rallye im sechsten Spielabschnitt brachen die Grün-Gelben die Gegenwehr der Bad Homburger. Die Begegnung war nach sieben Innings vorzeitig beendet. Starting Pitcher Riley Barr (5IP 4H 1ER 6K 0BB) fuhr den lockeren Sieg für die Athletics ein. Den Loss kassierte Bad Homburgs Felix Metzger (5IP 4H 5ER 2K 5BB).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren