Mainz in Ulm unter Druck / Mannheim und Regensburg im Verfolgerduell

21. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Auch ein Triple Play gelang den Buchbinder Legionären in der Hinrunde gegen die Mannheim Tornados (Foto: Gregor Eisenhuth)

Während im Norden die Zwischenrundenteilnehmer schon feststehen, ist im Süden der 1. Baseball-Bundesliga vor dem 13. Spieltag noch Spannung im Rennen um drei der Top-vier-Plätze. Den Spieltag eröffnen am Freitag die auf Rang eins zementierten Heidenheim Heideköpfe mit einem Gastspiel bei den Stuttgart Reds. Besonders im Fokus stehen aber die Duelle zwischen den Mannheim Tornados und Buchbinder Legionären Regensburg und die Auswärtsreise der Mainz Athletics zu den Ulm Falcons. Außerdem treffen die Saarlouis Hornets auf die München-Haar Disciples.

Verfolgerduell auf dem Roberto-Clemente-Field

Die Tornados empfangen am Samstag und Sonntag die Buchbinder Legionäre. Bei Mannheim zeigte die Trainerentlassung vor einigen Wochen Früchte und sie konnten die letzten sechs Partien alle gewinnen. Damit liegen sie momentan gut auf Kurs in Richtung Zwischenrunde können sich aber noch nicht zu sicher sein, da in der nächsten Woche die Athletics zum direkten Duell erwartet werden. Die Hinspiele in Regensburg gingen beide verloren. Die Gäste aus der Oberpfalz mussten zuletzt zwei Niederlagen in Heidenheim hinnehmen, können pünktlich zum Ende der regulären Saison mit dem Ex-Minor-Leaguer Pascal Amon nochmal Verstärkung im Lineup begrüßen. Der Spielbeginn für das erste Spiel in Mannheim wurde im Übrigen aufgrund des Fußball-WM-Spiels zwischen Deutschland und Schweden am Abend auf 16 Uhr vorverlegt.

Kein Spielraum mehr für Mainz

Die A’s sind in Ulm am Wochenende zum Siegen verdammt. Die beiden Niederlagen gegen die Disciples wogen schwer. Zwar haben sie noch zwei Nachholspiele extra auf dem Konto und können noch selbst in Mannheim den Abstand verkürzen, sind aber ansonsten auf die Mithilfe der Konkurrenz angewiesen. Zudem dürfen sie sich bei den Falcons keinen weiteren Ausrutscher leisten. Die Hinrunde birgt aber Hoffnung, schließlich gelang gegen den Aufsteiger einer von bisher zwei Doppelsiegen in diesem Jahr.

Pflichtaufgaben für Heideköpfe und Disciples

Die Disciples haben die Play-offs im Süden der 1. Baseball-Bundesliga noch nicht ganz in der Tasche, können diese aber am Wochenende im Saarland perfekt machen. Zudem zählt jeder Sieg auch in die Wertung der Zwischenrunde mit hinein und kann im Rennen um die Play-offs von enormer Wichtigkeit sein. Die Hornets hingegen hoffen nach den Niederlagen gegen Stuttgart wieder auf einen Sieg, um die Ausgangsposition für die Play-downs zu verbessern. Gleiches gilt für die Duelle zwischen Stuttgart und Heidenheim, wobei die Heideköpfe sich in den Spielen gegen die vermeintlich schwächeren Teams in dieser Saison bisher keine Blöße gaben.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren