Mainz kommt in Heidenheim unter die Räder

03. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Routinier Mike Bolsenbroek überzeugte mit sechs Shutout Innings gegen Mainz (Foto:
Iris Drobny, www.drobny.photography)

Im Freitagabend Spiel traten die Mainz Athletics bei den Heidenheim Heideköpfe an. Am Ende einer einseitigen Partie stand es  im New Heideköpfe Ballpark 11:0 für die Gastgeber. Nach acht Innings wurde die Partei aufgrund der 10-Run-Rule beendet.

Den Auftakt im fleißigen Punktesammeln für die Hausherren machte Shawn Larry der mit einem RBI-Double im ersten Inning für die frühe Führung der Heideköpfe sorgte. Und auch im weiteren Verlauf fanden weder der Mainzer Starting Pitcher Tim Stahlmann noch der im vierten Inning eingewechselte Nick Mosier ein Mittel gegen die gut aufgelegten Batter aus Heidenheim. Außer im zweiten Inning konnten die Heideköpfe in jedem Inning punkten.

Besonders erfolgreich war in dieser Disziplin Gary Michael Owens, der mit drei Runs, zwei Hits und vier RBI’s großen Anteil am Sieg der Gastgeber hatte.

Mike Bolsenbroek, der für die Heideköpfe auf dem Mound stand, zeigte ebenfalls eine ganz starke Leistung. In sechs Innings ließ der Routinier lediglich sieben Hits und zwei Walks bei acht Strikeouts zu. Ein Run wollte den Athletics nicht gelingen. Er sicherte sich darüber hinaus den Win.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren