Mainz marschiert voran, Regensburg verliert erneut, Siegteilung im Schwaben-Derby und im Kellerduell

11. May 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Ein eingespieltes Duo: Catcher Jonathan Wagner und Pitcher Jan-Niklas Stöcklin führten ihre Tornados in Bad Homburg zum Sieg (Foto: T. Szidat).

Der Spieltag in der Südgruppe der 1. Bundesliga hatte es in sich: Nur 18 Stunden nach der 2:7-Niederlage im Spitzenspiel bei den Heidenheim Heideköpfe mussten die Buchbinder Legionäre mit 2:5 erneut eine Niederlage quittieren. Für den deutschen Meister ist dies die erste Doppelniederlage in der Bundesliga seit dem 27. Juni 2009.

Die Mainz Athletics nutzten die Gunst der Stunde und übernahmen mit einem Sweep über die Haar Disciples die alleinige Tabellenführung. Pitcher Christian Decher führte die weiterhin ungeschlagenen Rheinhessen erst zu einem 7:0, anschließend ließ Pat Haugen beim 7:4 nichts anbrennen.

Mehr Spannung war im ersten Schwaben-Derby geboten: Zweimal konnten die Stuttgart Reds mit einem Run in Führung gehen, doch am Ende feierten die Tübingen Hawks mit 5:2 ihren ersten Saisonsieg. In der zweiten Begegnung revanchierten sich die Reds mit einem klaren 8:1-Erfolg, Pitcher Richard Olson verbuchte dabei 20 Strikeouts.

Im Kellerduell trennten sich Bad Homburg und Mannheim ebenfalls mit einem Split. Dank einer starken Darbietung ihres Pitchers Jan-Niklas Stöcklin gewannen die Tornados die erste Partie mit 4:1. Im Anschluss feierten dann die Hornets mit 14:4 ihren ersten Saisonsieg, der bereits nach sieben Innings dank der Ten-Rule unter Dach und Fach war.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren