Mainz mit knappem Sieg gegen Regensburg zum Saisonauftakt

29. March 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Lennard Stöcklin zeigte zum Saisonauftakt eine starke Leistung (Foto: Christian Karn)

Zum Saisonauftakt der Baseball Bundeliga trafen am Abend die Mainz Athletics im heimischen Ballpark am Hartmühlenweg auf die Buchbinder Legionäre Regensburg. In einer bis zum Schluss spannenden Partie behielten die Rhein-Hessen die Oberhand und gewannen denkbar knapp mit 3:2. Zum Matchwinner der Partie avancierte dabei der Mainzer Neuzugang Mike Blanke.

Der Kanadier war in der Off-Season über den großen Teich zu den Athletics gewechselt. Blanke blickt auf mehrere Jahre Minorleague Erfahrung, u.a. bei den Chicago White Sox, zurück. Und diese sollte sich auch sofort bezahlt machen. In seinem ersten At-Bat für die Athletics drosch Blanke das Spielgerät über die Ballpark-Begrenzung im linken Außenfeld zur frühen 1-Run Führung.

Die Legionäre zeigten sich aber keineswegs geschockt. Und nur zwei Innings später konnten auch die Oberpfälzer ihren ersten Run der Saison feiern. Jose Palacios hatte keine Mühe nach einem Single von Alexander Schmidt von der dritten Base aus nach Hause zu laufen.

Dann der zweite Auftritt von Mike Blanke. Und wieder zeigte der Kanadier seine Klasse. Mit einem RBI-Double schlug er Kevin Kotowski in der unteren Hälte des dritten Innings nach Hause und sicherte erneut die Führung für die Hausherren. Im Anschluss übernahmen die beiden Pitcher das Geschehen. Auf Mainzer Seite zeigte Lennard Stöcklin eine starke Leistung zum Saisonauftakt und ließ in 7 Innings lediglich drei Hits, einen Walk und einen Run zu.

Auf Seiten der Gäste zeigte Bill Greenfield eine ähnlich überzeugende Leistung auf dem Mound. Satte 10 Strikeouts verbuchte der US-Amerikaner in sieben Innings für sich. Sechs Hits und zwei Runs ließ er dabei zu.

Die Entscheidung fiel im achten Inning. Zunächst konnten die Gäste nach einem RBI-Single von Routinier Matt Vance die Partie ausgleichen. Aber wieder hatten die Athletics nur ein Halbinning später die passende Antwort parat. Und wer anders als Mike Blanke sollte es sein, der nach einem Wild Pitch von Relief Pitcher Jan Tomek den entscheidenden Run für die Mainzer nach Hause lief. Den Win sicherte sich Tim Stahlmann (2IP, 1ER, 3H, 1K).

Zu erwähnen bleibt noch, dass sich Regensburgs Pascal Amon bei einer Kollision mit dem Zaun so schwer am Handgelenk verletzte, dass er zu weiteren Untersuchungen in ein Mainzer Krankenhaus gebracht werden musste.

Die zweite Partie des Doubleheaders findet am morgigen Samstag um 14:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren