Mainz nach Sweep gegen Regensburg im Siegestaumel

09. July 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Der überragende Max Boldt führte die Mainzer zum 7:4-Sieg (Foto: Tanja Szidat)

Der überragende Max Boldt führte die Mainzer zum 7:4-Sieg (Foto: Tanja Szidat)

Die Mainz Athletics haben einen wichtigen Schritt in Richtung Südmeisterschaft gemacht. Dem 10:3-Erfolg vom Vorabend ließen die Grün-Gelben am Samstag gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg ein 7:4 folgen.

Die Offensive der Athletics präsentierte sich wieder von der besten Seite: Petzer Johannessen sorgte im Auftaktinning mit seinem Solo-Homerun für den ersten Paukenschlag. Der überragende Max Boldt (3 H, 3 RBI, 2 R) legte mit seinem 2-Run-Homer im dritten Inning nach.

Drei weitere Runs im fünften Inning sorgte für eine sichere 6:1-Führung. Regensburg gab spät noch ein Lebenszeichen. Mit einem Baseclearing Double sorgte Janis Muschik für den 7:4-Endstand.

Der Mainzer Pitcher Eric Massingham hatte die Legionäre-Offense gut im Griff. Der US-Amerikaner erzielte in sieben Innings neun Strikeouts und gab nur einen Run sowie vier Hits ab. Manuell Möller (2 IP, 3 R, 1 H, 2 K, 3 BB) beendete die Partie.

Bei den Oberpfälzern kassierte Clayton Voechting (4.2 IP, 6R, 5H, 5 K, 3BB) den Loss. Jan Tomek (3.1 IP, 1 R, 6H, 4K) kam ebenfalls zum Einsatz.

Veröffentlicht in: Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren