Mainz ohne Chance gegen Regensburg

01. May 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+
12345678RHE
REG8000340318132
MAI300012006104

Die Mainz Athletics verlieren deutlich gegen die Guggenberger Legionäre Regensburg. Am Ende einer vor allem durch eine starke Offensivleistung der Gäste geprägten Partie stand es nach acht Innings 18:6.

Die Legionäre erwischten einen Traumstart. Lead-Off-Hitter Alexander Schmidt beförderte das Spielgerät umgehend aus dem Ballpark. Im Anschluss waren Eric Harms, Lukas Jahn, Jonathan Heimler und Devon Ramirez Beaver jeweils mit RBI-Singles erfolgreich. Damit erspielten sich die Legionäre schon früh eine komfortable Führung, die sie auch nicht mehr aus der Hand geben sollten.

Zwar konnte bereits in der unteren Hälfte des ersten Durchgangs Max Boldt mit einem 3-Run-Homer den Spielstand verkürzen. Aber näher sollten die Hausherren den Legionären nicht mehr kommen. Nach drei Innings ohne weitere Runs waren es erneut die Gäste die zunächst punkten konnten. Eric Harms mit einem 2-Run-Homer und Nino Sacasa Petzsch mit einem Solo-Homerun stellten den alten Abstand wieder her.

Im Anschluss betrieben die Mainzer lediglich nur noch Ergebniskosmetik. Max Boldt konnte dabei ein zweites Mal das Spielgerät für zwei Runs über die Spielfeldbegrenzung im Center Field befördern. Boldt war mit fünf RBI’s auch der fleißigste Punktesammler auf Seiten der Rhein-Hessen. Ebenso viele RBI’s erzielte Eric Harms für die Legionäre.

Den Win sicherte sich Christian Pedrol (5IP, 7H, 4R, 4ER, 4BB, 5K). Dagegen erwischte der Mainzer Starter Tim Stahlmann einen gebrauchten Tag. Nach fünf Innings, elf Hits, elf Runs und einem Loss war die Partie für den Righty beendet.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren