Mainz verpasst Halbfinale bei Europacup / 2:22-Niederlage am Freitag

09. June 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Mainz Athletics hatten im dritten Spiel beim European Champions Cup in Regensburg gegen Unipolsai Bologna klar das Nachsehen (Foto: Tanja Szidat)

Die Mainz Athletics haben das Halbfinale beim European Champions Cup in Regensburg verpasst. Am Freitagmittag verlor das Team mit 2:22 gegen den amtierenden italienischen Meister Unipol Bologna. Bologna punktete in sechs der sieben Innings und sorgte mit sieben Runs im dritten und acht im siebten Spielabschnitt schnell für klare Verhältnisse.

Elf unterschiedliche Spieler Bolognas überquerten die Homeplate während der Begegnung, neun davon mehrfach. Paolino Ambrosino stach aus dem ausgeglichenen Team mit drei Hits und vier RBI heraus. Der ehemalige Minor Leaguer Andrea Pizziconi und Nicolo Clemente erlaubten zudem nur sieben Hits, zwei Runs und einen Walk der Athletics. Lennard Stöcklin und Martin Kipphan überquerten nach Hits von Kevin Kotowski und Nici Weichert die Platte. Yannic Wildenhain kassierte die Niederlage. Nach ihm kamen zudem Ben Briggs und Tim Kotowski noch als Pitcher zum Einsatz.

Mit dem Erfolg steht Unipol in der Vorschlussrunde, während die Mainzer in der Abstiegsrunde antreten müssen. Die jeweiligen Gegner entscheiden sich in den verbleibenden Freitagspartien. Der European Champions Cup wird noch bis Sonntag in der Armin-Wolf-Arena ausgetragen.

Veröffentlicht in: Europapokal, Featured in Slider
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren