Mainzer feiern Shutout im Taunus

11. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Nach dem 12:1 im ersten Duell konnten die Mainz Athletics auch Spiel zwei bei den Bad Homburg Hornets mit 6:0 für sich entscheiden.

Deutlich war das Übergewicht der defevensivstarken Gäste vom Rhein, für die Christian Decher sieben starke Innings pitchte und bis zu seiner Auswechslung ein fast perfektes Spiel hinlegte. Nur zwei “Hornissen” erreichten nach einem Hit by Pitch und einem Error die erste Base, fünf Strikeouts gingen auf das Konto von Decher. Die letzten zwei Durchgänge absolvierte Manuel Möller, der den einzigen Bad Homburger Hit von Ewals Crombach zuließ, aber das Shutout verteidigte.

Weniger gute Zahlen wies Hornets-Pitcher Matt Broder auf, der in sieben Innings acht Hits, fünf Runs und einen Walk gegenüber fünf Strikeouts hinnehmen musste. Der-Ex-Mainer Daniel Klein bestritt die restlichen zwei Innings (1 H, 1 R, 1 K). Bei den Athletics zeichneten sich Julius Spann und Jan-Niclas Stöcklin mit Homeruns aus, Max Boldt (Single, Double) und Lennard Stöcklin (Single, Triple) waren ebenfalls mit Extra-Basehits erfolgreich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren