Mannheim feiert ersten Saisonsieg

01. May 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Mannheim Tornados haben im zweiten Spiel die favorisierten Stuttgarter bezwungen (Quelle: WK)

Nachdem die Mannheim Tornados bereits im ersten Spiel gegen Stuttgart eine ordentliche Leistung ablieferten, letztendlich aber unglücklich mit 2:3 verloren, ist ihnen nun im zweiten Spiel mit einem 3:1 der erste Saisonsieg geglückt. Wie auch in der vorigen Partie ließen die Verteidigungen beider Mannschaften nur wenig zu. Das lag nicht zuletzt an der starken Leistung der Pitcher. Winning Pitcher des Spiels war der Mannheimer Philipp Höhlein. Er stand 3,2 Innings auf dem Hügel und erlangte zwei Strikeouts. Für Stuttgart war Richard James Olsen über sieben Innings der Pitcher, dabei gelangen ihm sechs Strikeouts. Der Sieg der Mannheimer ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass sich die Stuttgarter zwei Errors von Chris Beck und Markus Winkler leisteten.

Nach drei weitestgehend ereignislosen Innings gelang den Gästen im vierten Inning durch ein Steal of Home von Matti Emery der erste Punkt. Es sollte der letzte der Reds bleiben. Überhaupt war Emery mit seinen zwei Hits der einzige Stuttgarter Angreifer mit einer ordentlichen Leistung. Ansonsten hatten lediglich drei seiner Mitspieler jeweils einen Hit vorzuweisen. Im fünften Inning glich Mannheim aus, weil Matthias Schmitt vom zweiten Base aus die Home Plate erreichte. Im achten Inning gelang erst Jonathan Ellenbogen und nur ein Spielzug später Jonathan Wagner ein Run. Die Chance, im neunten Inning zurückzuschlagen, ließen die Stuttgarter ungenutzt. Pitcher Matthew Kemp sorgte für drei Strikeouts in Folge.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren