Mannheim mit vier Homeruns bei Shutout gegen Stuttgart

05. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Tornados bejubelten vier Homeruns in der Partie (Foto: Tanja Szidat)

Die Mannheim Tornados gewannen am Sonntag Spiel eins ihres Doubleheaders gegen die Stuttgart Reds mit 12:0. Bereits nach zwei Innings lag der Rekordmeister mit 6:0 in Front. Den Tornados gelangen in der Partie gleich vier Homeruns.

Dabei läutete Mannheim mit einem Homerun die Partie ein und mit einem anderen wurde sie auch beendet. Leadoff-Hitter Riquerdo Marinez eröffnete die untere Hälfte des ersten Innings mit einem Homerun, dem ersten von insgesamt zwei für den Shortstop in der Partie. Thomas De Wolf setzte im achten Durchgang mit einem 3-Run-Homerun den Schlusspunkt. Darüber hinaus beförderte auch David Kandilas den Ball über den Zaun. De Wolf und Marinez kamen auf jeweils vier RBI.

Gian Franco Rizzo holte sich den Win. Er ließ in acht Innings nur fünf Hits und drei Walks zu. Sieben Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Auf der Gegenseite kassierte Hagen Rätz nach fünf Innings, sieben Hits, sieben Runs (6 ER) und sechs Base on Balls die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren