Mannheim schließt im Süden zu Mainz auf / Saarlouis mit Premiere

11. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Heidenheim gewann am Samstag in Stuttgart (Foto: Iris Drobny)

Trotz Regens konnte im Süden der 1. Baseball-Bundesliga das Programm komplett absolviert werden. Oder besser gesagt, fast komplett. Die Partie zwischen den Buchbinder Legionären Regensburg und den Mainz Athletics musste in der unteren Hälfte des fünften Innings wegen Regens abgebrochen werden. Regensburg führte mit 7:0 und darf sich daher doch noch über den Split freuen. Am Freitagabend hatten noch die Athletics mit 14:8 triumphiert.

Mainz bleibt auf Rang eins in der Tabelle, muss sich den Platz an der Sonne aber nun mit den Mannheim Tornados teilen. Der Rekordmeister gewann mit 25:5 und 13:1 bei den IT sure Falcons Ulm. Dabei gelangen ihnen fast nach Belieben ein Homerun nach dem anderen. Knapp hinter dem Spitzenduo folgen die Heidenheim Heideköpfe, die nach der dramatischen 1:2-Niederlage nach 16 Innings am Freitagabend, am Samstag mit 3:0 bei den Stuttgart Reds gewannen. Regensburg und Stuttgart liegen auf Rang vier und fünf.

Auf dem sechsten Platz folgen die München-Haar Disciples, die sich im Heimspiel gegen die Saarlouis Hornets mit einem Split begnügen mussten. Die bis dato noch sieglosen Hornets gewannen Spiel zwei mit 5:4, dank fünf früher Runs und einem Complete Game von Jerod Jobst. Spiel eins ging unter anderem dank einem 8-Run-Inning noch mit 12:2 an die Disciples. München-Haar bleibt damit ein Spiel hinter Stuttgart in der Tabelle.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren