Mannheims Youngster behalten die Nerven

09. Juni 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mannheim Tornados
6:5
Heidenheim Heideköpfe

123456789RHE
HDH1201000015141
MAT20021010x6121

Die Buchbinder Legionäre erlebten bei den Mannheim Tornados eine harte Bauchlandung (Foto G. Eisenhuth).

Mitte des fünften Innings führten die Buchbinder Legionäre mit 6:1 – alles deutete auf einen weiteren Sieg der Regensburger Gäste hin. Doch der deutsche Meister hatte die Rechnung ohne die Mannheim Tornados gemacht. Nachdem die Kurpfälzer noch im selben Inning auf 6:4 verkürzen konnten, übernahmen sie mit einer 6-Punkte-Ralley im achten Inning erstmals mit 10:6 die Führung. Regensburg konnte zwar ausgleichen, doch nach dem Hit von Jonathan Wagner erzielte Dominik Höpfner den Winning Run zum 11:10.

Die Buchbinder Legionäre hatten den Großteil seiner Pitcherriege zum Einsatz gebracht. Geburtstagskind Justin Kuehn – der US-Boy wurde 25 Jahre – bekam als Erster den Ball von Coach Martin Helmig ausgehändigt. Kuehn begann stark und sammelte acht Strikeouts, wurde aber bereits im fünften Durchgang gegen Jonathan Eisenhuth ausgewechselt, der zwei Batter später Mike Bolsenbreok bereits wieder Platz machte.

Der Holländer brach wie ein Teil seiner Mannschaft nach den Europoapokal-Strapazen der letzten Woche gegen Spielende allerdings ein und gab die Regensburger Führung her. Philipp Hoffschild erlöste den Pitcher-Hünen noch im achten Inning. Nach dem vierten Error von Matt Vance in diesem Spiel stand der Winning Run allerdings auf Base. Hoffschild machte Platz für Dominik Hartinger, der anschließend den siegbringenden Hit nicht verhindern konnte.

Bei Mannheim ging Spielertrainer Matt Kemp als Pitcher bis ins neunte Inning und überließ beim Stand von 10:6 und zwei Runnern auf Base Christian Schuler den Wurfhügel. Der Youngster kassierte zwar den Ausgleich, durfte sich aber am Ende den Win gutschreiben lassen. Bester Mann bei den Tornados war Shortstop Jeffrey Beachum, der nicht nur fehlerfrei in der Defensive agierte, sondern offensiv drei Hits, vier RBI und zwei Runs zum Sieg beisteuerte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren