Martin Helmig begibt sich aufs glatte Eis

24. Februar 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Martin Helmig, der Meistertrainer der Buchbinder Legionäre, hilft beim Eishockey-Oberligisten EV Regensburg aus (Foto Walter Keller).

Martin Helmig, Trainer der Buchbinder Legionäre, wechselt das Terrain und steht für kurze Zeit als Interimscoach beim Eishockey-Oberligist EV Regensburg an der Bande. Nach der Entlassung von Trainer Günter Eisenhut fragte die EVR-Vereinsführung  bei Helmig und bei den Buchbinder Legionären an, ob er noch einmal aushelfen kann. Der Meistertrainer der Buchbinder Legionäre unterstützte den EVR bereits im Dezember als Motivationscoach.

In dieser Zeit konnten sechs von acht Spielen gewonnen werden. Martin Helmig hat eine lange Eishockeykarriere hinter sich, war im Nachwuchs bei den Adlern Mannheim und beim EV Füssen aktiv, als Profi spielte er in der 1. Bundesliga in Bad Nauheim. Für die Buchbinder Legionäre ist der Ausflug Helmigs auf das kalte Eis kein Problem: „Solange unser Trainingsbetrieb und die anstehende Vorbereitungsphase nicht darunter leidet, sehen wir kein Grund, unseren Freunden vom EVR keine Nachbarschaftshilfe zu leisten“, sagt Armin Zimmermann, Vorstand der Buchbinder Legionäre. Das erste Spiel als Chef an der Bande führte zu einem 4:0-Erfolg über den EHC Klostersee.

Veröffentlicht in: Buchbinder Legionäre, Clubs, Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren