Matt Kemp brilliert in Shutout gegen Wild Farmers

31. Mai 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bremen Dockers
25.05.2019
15:30
Untouchables Paderborn

Paderborn setzte sich auch in Spiel zwei gegen die Wild Farmers durch (Foto: Schneider, S., US-Sport.tv)

Paderborn setzte sich auch in Spiel zwei gegen die Wild Farmers durch (Foto: Schneider, S., US-Sport.tv)

Nach dem kräftezehrenden Offensivspektakel in Spiel eins des Doubleheaders am Samstagnachmittag, setzten sich die Untouchables Paderborn in der zweiten Partie mit 3:0 gegen die Dohren Wild Farmers durch. Dieses Mal bestimmten die Pitcher das Geschehen.

Und allen voran Matt Kemp. Der Amerikaner – im Winter aus Mannheim zurück nach Paderborn gekommen, um die Pitcher zu trainieren – ließ in sechs Innings nur zwei Hits und drei Walks zu. Acht Batter schickte er per Strikeout auf die Bank und gewann so das Duell gegen seinen Landsmann John Soldinger (6 IP, 5 H, 3 R, 1 ER, 3 BB, 4 SO) auf Dohrener Seite. Daniel Rahn machte im Anschluss den Shutout perfekt.

In der Offensive brauchten die U’s bis zum vierten Inning, um in Führung zu gehen. Björn Schonlau sorgte dort für das Highlight der Partie, als ihm ein RBI-Triple zum 1:0-Zwischenstand gelang. Wenig später überquerte er nach einem Groundball von Daniel Hinz auch noch die Platte für den zweiten Run. Ein RBI-Single von Tristan Gerdtommarkotten im sechsten Inning stellte den Endstand her.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren