Max Boldt will mehr: “Nochmal der Titel wäre ein Traum”

17. June 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Max Boldt ist in dieser Woche Gast bei Bases Loaded (Foto: Tanja Szidat)

Max Boldt ist in dieser Woche Gast bei Bases Loaded (Foto: Tanja Szidat)

Für die Mainz Athletics lief es in der letzten Saison alles andere als berauschend. Mit Ambitionen gestartet erreichte man schlussendlich nicht mal die Playoffs. Eine große Enttäuschung für die Truppe von Ulli Wermuth, die noch 2007 den Titel geholt hatte. Schon damals zählte Max Boldt trotz seiner jungen Jahre zu den Stammspielern und Leistungsträgern. Nur allzu gerne erinnert sich der Nationalspieler natürlich an die Meisterschaft, auch wenn es schon ein wenig her ist. Doch dieses Glücksgefühl würde er gerne nochmal erleben, wie er bei Sascha Staat und Thomas Rademacher in der neuen Folge von Bases Loaded zu Protokoll gibt.

Bis dahin ist es für die Rheinhessen allerdings ein weiter Weg, denn der Kampf um Platz vier im Süden der Liga ist immens spannend und die Konkurrenz hat es in sich. Boldt liefert allerdings gute Gründe dafür, warum es am Ende zumindest zum Einzug in die Playoffs reichen sollte. Außerdem hat er in der Kategorie “Stolen Base” einige interessante Antworten parat, beispielsweise auf die Frage, wer denn der beste Spieler der Bundesliga ist. Neben dem ausführlichen Interview wird natürlich der gewohnte Blick auf die Ergebnisse des Wochenendes geworfen und auch die Major League Baseball darf nicht fehlen.

Der Podcast steht auch bei iTunes zur Verfügung und läuft regelmäßig auf Mein Sportradio (www.meinsportradio.de).

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Mainz Athletics, Meldungen  |  Tags :
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren