München-Haar holt vierten Platz im Süden mit 4:2-Sieg in Mannheim

27. June 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
02.07.2022
22:46

Zac Treece führte die Disciples zum Triumph in Mannheim (Archivfoto: Iris Drobny)

123456789RHE
STU000331000781
MAI00170305x16133

Nach dem 14:6-Erfolg der Mannheim Tornados über die München-Haar Disciples in Spiel eins des Doubleheaders am Sonntagnachmittag, musste die zweite Partie über Rang vier und damit den letzten Play-off-Platz im Süden der 1. Baseball-Bundesliga entscheiden. Den Disciples gelang dies mit einem 4:2-Sieg. Im Viertelfinale treffen sie nun auf die Heidenheim Heideköpfe. Die Mannheim Tornados spielen gegen die IT sure Falcons Ulm in der Platzierungsrunde.

Bereits in der oberen Hälfte des ersten Innings konnte München-Haar durch einen Run des Ex-Mannheimers Francisco Riestra nach einem Bases-Loaded-Walk mit 1:0 in Führung gehen, verpasst es aber, mehr zu punkten. Dies schien sich zu rächen, als Derek Romberg die Partie in der unteren Hälfte des gleichen Durchgangs mit einem 2-Run-Homerun drehte.

Doch anschließend konnten die Tornados nicht mehr das Scoreboard erreichen. Die Disciples hingegen antworteten postwendend, als Will Thorp mit einem 2-Run-Single die Gäste wieder in Front brachte. Bei dem knappen 1-Run-Vorsprung blieb es bis zum Schlussabschnitt, wo ein Run von Nate Thomas nach einem Error den Endstand herstellte.

Zac Treece legte einmal mehr die Grundlage für den Disciples-Triumph. In neun Innings erlaubte er nur vier Hits, zwei Runs (1 ER) und keine Walks bei elf Strikeouts. Auf der Gegenseite musste Ferlon Gijsbertha nach sechs Innings, fünf Hits, drei Runs und sechs Base on Balls trotz solider Leistung die Niederlage hinnehmen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren